Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Lädt...
Kurzinformationen

Hohe Blutplättchenzahl

(Thrombozythämie)

Von

The Manual's Editorial Staff

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Jul 2018| Inhalt zuletzt geändert Jul 2018
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten

Blutplättchen sind winzige Zellen im Blut, die bei der Blutgerinnung helfen. Eine hohe Anzahl an Blutplättchen kann die Blutgerinnung beeinträchtigen.

  • Manchmal bildet der Körper zu viele Blutplättchen.

  • Es kann zu Blutgerinnseln in den Blutgefäßen oder zu ungewöhnlichen Blutungen kommen.

  • Hände und Füße können brennen und kribbeln.

  • Bluttests werden durchgeführt, um den Grund für die zu hohe Anzahl an Blutplättchen herauszufinden. Manchmal wird auch eine kleine Probe des Knochenmarks entnommen.

  • Betroffenen werden Medikamente verabreicht, um die Symptome zu lindern und die Blutplättchenzahl zu senken.

Was verursacht eine hohe Blutplättchenzahl?

Der Körper bildet Blutplättchen und andere Blutkörperchen, wie rote Blutkörperchen und weiße Blutkörperchen, im Knochenmark, dem weichen Material in der Mitte der Knochen. Die Blutplättchen stammen von den gleichen blutbildenden Zellen, die auch andere Blutkörperchen bilden.

Eine hohe Anzahl an Blutplättchen kann folgende Ursachen haben:

  • Ein Problem mit blutbildenden Zellen

  • Eine Reaktion auf eine Krankheit

Manchmal bilden blutbildende Zellen einfach nur zu viele Blutplättchen. Dies liegt normalerweise daran, dass es ein Problem mit einem der Gene gibt, die die Bildung von Blutplättchen kontrollieren. Dieses Problem tritt in der Regel ungefähr nach dem 50. Lebensjahr auf. Manchmal tritt es aber auch bei jungen Frauen auf. Weniger häufig sind Gene, die auch andere Blutkörperchen steuern, am Problem beteiligt. Dies kann zu einer schwerwiegenderen Bluterkrankung führen.

Häufig ist eine hohe Blutplättchenzahl eine Reaktion auf eine Erkrankung wie bestimmte Krebserkrankungen, Infektionen oder Probleme mit dem Immunsystem.

Was sind die Komplikationen einer hohen Blutplättchenzahl?

Manche Menschen leiden an gar keinen Komplikationen. Wenn es jedoch zu Komplikationen kommt, gibt es zwei Hauptgruppen:

  • Zu starke Blutgerinnung

  • Zu starke Blutungen

Zu starke Blutgerinnung und zu starke Blutungen scheinen das Gegenteil voneinander zu sein. Die Ursache für beides können jedoch zu viele Blutplättchen sein.

Zu starke Blutgerinnung

Zunächst erhöht das Vorhandensein von zu vielen Blutplättchen das Risiko für Blutgerinnsel – die Gerinnung ist die Aufgabe der Blutplättchen. Es kann zu Gerinnseln in den Beinen (tiefe Beinvenenthrombose, TVT), im Gehirn (Schlaganfall) oder in der Lunge (Lungenembolie) kommen.

Zu starke Blutungen

Bei extrem hoher Blutplättchenzahl beeinträchtigen die zusätzlichen Blutplättchen sogar die Blutgerinnung. Blut kann von selbst oder nach nur einer leichten Verletzung aus den Blutgefäßen austreten.

Was sind die Symptome einer hohen Blutplättchenzahl?

Eine hohe Blutplättchenzahl selbst verursacht häufig keine Symptome. Bei Betroffenen kommt es jedoch möglicherweise zu Folgendem:

  • Brennen oder Kribbeln in den Fingerspitzen, Händen und Füßen

  • Kopfschmerzen

  • Schwäche, Benommenheit und Müdigkeit

Zu den Symptomen von anormalen Blutgerinnseln gehört u. a Folgendes:

  • Schmerzhaftes, geschwollenes Bein

  • Schmerzen im Brustkorb und Kurzatmigkeit

  • Schwäche auf einer Seite des Körpers

Zu den Symptomen übermäßiger Blutungen zählt u. a. Folgendes:

  • Nasenbluten

  • Zahnfleischbluten

  • Neigung zu Blutergüssen

Woran erkennt der Arzt eine hohe Blutplättchenzahl?

Die Blutplättchen werden im Rahmen eines Standardtests, der als großes Blutbild bezeichnet wird, gemessen. Um festzustellen, warum die Anzahl der Blutplättchen hoch ist, können andere Bluttests durchgeführt werden, einschließlich spezieller Gentests. Es kann auch eine kleine Gewebeprobe (Biopsat) des Knochenmarks entnommen und unter dem Mikroskop untersucht werden.

Wie wird eine hohe Blutplättchenzahl behandelt?

Ärzte behandeln alle medizinischen Probleme, die eine hohe Blutplättchenzahl verursacht haben. Wenn sich dieses Problem bessert, sollte die Anzahl der Blutplättchen zurückgehen.

Patienten können geringe Dosen Aspirin verabreicht werden, um leichte Symptome zu lindern. Betroffene werden wahrscheinlich ins Krankenhaus eingewiesen, wenn es bei ihnen zu starken Blutungen kommt oder wenn sie aufgrund von Blutgerinnseln, die durch eine hohe Blutplättchenzahl entstehen, einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erleiden.

Ärzte können versuchen, die Menge der Blutplättchen im Blut zu senken, indem sie Folgendes anwenden:

  • Medikament

  • Blutplättchenaustausch – Ärzte entfernen etwas Blut, nehmen die Blutplättchen aus dem Blut heraus und geben dann das Blut wieder in den Körper.

  • In seltenen Fällen eine Stammzelltransplantation, wenn der Patient jung ist, einen Spender hat und andere Behandlungen erfolglos waren

Bluttests sind gelegentlich notwendig, um sicherzustellen, dass die Blutplättchenzahl nicht wieder angestiegen ist.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Sichelzellanämie
Video
Sichelzellanämie
Sichelzellanämie ist eine Bluterkrankung, die von beiden Eltern geerbt wird. Diese Erkrankung...
Blutgerinnsel: Verstopfen die beschädigten Stellen
Video
Blutgerinnsel: Verstopfen die beschädigten Stellen
Es kommt zu einer Blutung, wenn die Wand eines Blutgefäßes verletzt wird. Die Blutstillung...

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN