Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Erysipeloid

Von

Larry M. Bush

, MD, FACP, Charles E. Schmidt College of Medicine, Florida Atlantic University

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Mrz 2021| Inhalt zuletzt geändert Mrz 2021
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Quellen zum Thema
  • Menschen ziehen sich die Infektion über Stich- oder Schürfwunden zu, während sie mit infiziertem Tiergewebe in Kontakt kommen.

  • Erysipeloid führt zu einem purpurrot gefärbten, verhärteten Ausschlag, der jucken, brennen und/oder anschwellen kann.

  • Die Erysipeloid-Diagnose stützt sich auf Kulturen aus einer Probe des infizierten Gewebes.

  • Die Infektion kann mit Antibiotika wirksam behandelt werden.

Erysipelothrix-Bakterien sind weltweit verbreitet und können viele Tiere infizieren, u. a. Schalentiere, Fische, Vögel, Säugetiere (vor allem Schweine) und Insekten. Menschen ziehen sich die Infektion über eine Stichverletzung oder eine Schürfwunde zu, die beim Umgang mit tierischem Material (wie z. B. Schlachtkörper oder Fisch) auftritt. Ein erhöhtes Risiko besteht vor allem für Schlachthausarbeiter, Landwirte, Köche und Fischer.

Eine Infektion kann auch durch den Biss einer infizierten Katze oder eines infizierten Hundes stattfinden.

Symptome von Erysipeloid

An der verletzten Stelle kommt es zu einem purpurroten, sich verhärtenden Ausschlag, der jucken, brennen und/oder anschwellen kann. Die Schwellung kann den Einsatz der betroffenen Hand beeinträchtigen. Mitunter schwellen die benachbarten Lymphknoten an. Symptome können 3 Wochen lang anhalten.

In seltenen Fällen kommt es über die Blutbahn zu einer Ausbreitung des Erysipeloids im gesamten Körper und zu einer Infektion der Gelenke oder der Herzklappen.

Diagnose von Erysipeloid

  • Anlegen einer Kultur mit einer Probe des infizierten Gewebes und andere Tests

Zur Diagnose von Erysipeloid können Gewebeproben von der infizierten Haut in ein Labor geschickt werden, wo gegebenenfalls Bakterienkulturen angelegt und identifiziert werden können. Wenn die Infektion eines Gelenks oder einer Herzklappe vermutet wird, wird eine Probe der Gelenkflüssigkeit oder eine Blutprobe genommen und auf Vorhandensein der Bakterien überprüft.

Die Polymerase-Kettenreaktion (PCR) kann verwendet werden, um die Menge an bakterieller DNS in der Probe zu erhöhen. Mit dieser Methode können die Bakterien rascher bestimmt werden.

Behandlung von Erysipeloid

  • Antibiotika

Wenn das Erysipeloid nur die Haut betrifft, werden Betroffenen normalerweise für eine Woche Antibiotika, wie z. B. Penicillin oder Ampicillin, Ciprofloxacin oder Clindamycin, oral verabreicht.

Wenn sich die Infektion ausgebreitet hat, werden über einen längeren Zeitraum intravenös Antibiotika verabreicht.

Infizierte Herzklappen müssen oftmals ersetzt werden.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Testen Sie Ihr Wissen

Kokzidioidomykose
Welcher der folgenden Wirkstoffe wird zur Behandlung schwerer Fälle von progressiver Kokzidioidomykose angewendet?

Auch von Interesse

NACH OBEN