Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Lädt...

Fluorchinolone

Von

Brian J. Werth

, PharmD, University of Washington School of Pharmacy

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Nov 2018| Inhalt zuletzt geändert Nov 2018
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Quellen zum Thema

Fluorchinolone sind eine Gruppe von Antibiotika, die zur Behandlung verschiedenartiger Infektionen eingesetzt werden.

Zu den Fluorchinolonen gehört Folgendes:

  • Ciprofloxacin

  • Gatifloxacin

  • Gemifloxacin

  • Levofloxacin

  • Moxifloxacin

  • Norfloxacin

  • Ofloxacin

Fluorchinolone können oral eingenommen werden, einige können aber auch intravenös oder als Augentropfen verabreicht werden.

Die Wirkung von Fluorchinolonen besteht darin, dass sie die bakterielle DNS schädigen und den Tod des Bakteriums herbeiführen.

Tabelle
icon

Fluorchinolone

Medikament

Allgemeine Verwendung

Einige Nebenwirkungen

Ciprofloxacin

Gatifloxacin (nur Augeninfektionen)

Gemifloxacin

Levofloxacin

Moxifloxacin

Norfloxacin

Ofloxacin

Bakterielle Infektion der Prostata (Prostatitis)

Durch gewisse Bakterien ausgelöster Durchfall

Gastrointestinale Störungen und Durchfall*

Übelkeit

Nervosität, Zittern und Krampfanfälle

Sehnenentzündungen oder -risse

Herzrhythmusstörungen (Arrhythmien)

*Fast jedes Antibiotikum kann auf Clostridium difficile zurückzuführenden Durchfall mit einer Entzündung des Dickdarms (Colitis) auslösen, aber meistens sind Clindamycin, Penicilline, Cephalosporine und Fluochinolone die Ursache davon.

Fluorchinolone werden nicht an Patienten abgegeben, die ein erhöhtes Risiko für schwerwiegende Herzrhythmusstörungen aufweisen (z. B. Patienten mit einem verlängerten QT-Intervall oder einer sehr langsamen Herzfrequenz, Patienten, die Medikamente einnehmen, die ein verlängertes QT-Intervall oder eine sehr langsame Herzfrequenz verursachen oder Patienten, die einen tiefen Kalium- oder Magnesiumspiegel im Blut aufweisen).

Anwendung von Fluorchinolonen während Schwangerschaft und Stillzeit

Die Anwendung von Fluorchinolonen während der Schwangerschaft wird nicht empfohlen, aber manchmal kann der Nutzen einer Behandlung gegenüber den Risiken überwiegen. (Siehe auch Drogen- und Medikamentenkonsum während der Schwangerschaft.)

Die Anwendung von Fluorchinolonen während der Stillzeit wird nicht empfohlen. (Siehe auch Drogen- und Medikamentenkonsum während der Stillzeit.)

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Übersicht über COVID-19
Video
Übersicht über COVID-19
3D-Modelle
Alle anzeigen
Tuberkulose: Infizierte alveoläre Makrophagen
3D-Modell
Tuberkulose: Infizierte alveoläre Makrophagen

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN