Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Lädt...

Kipptisch-Test

Von

Michael J. Shea

, MD, Michigan Medicine at the University of Michigan ;


Thomas Cascino

, MD, MSc, University of Michigan

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Okt 2019| Inhalt zuletzt geändert Okt 2019
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Quellen zum Thema

Der Kipptisch-Test wird oft bei Menschen angewendet, die aus unbekannter Ursache in Ohnmacht fallen (Synkope), aber nicht an einer strukturellen Herzkrankheit (wie etwa einer Aortenklappenstenose) leiden.

So funktioniert der Kipptisch-Test

Normalerweise wird der Patient auf einen von einem Motor bewegten Tisch angeschnallt und bleibt 15 Minuten lang flach liegen. Danach wird er 45 Minuten lang in einem 60°- bis 80°-Winkel aufgerichtet, um zu sehen, ob er ohnmächtig wird oder ob sein Blutdruck und seine Herzfrequenz abnehmen. Wenn der Blutdruck dabei nicht abfällt, wird dem Patienten intravenös Isoprenalin (ein Arzneimittel zur Stimulierung des Herzens) gespritzt, und zwar in einer Dosis, die hoch genug ist, um die Herzfrequenz um 20 Schläge in der Minute zu beschleunigen. Anschließend wird der Test wiederholt. Leider kann der Test manchmal auf eine Herzkrankheit hindeuten, obwohl keine besteht (falsch-positives Ergebnis).

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Herzinsuffizienz
Video
Herzinsuffizienz
Das Herz ist ein schlagender Muskel, der über den Kreislauf Sauerstoff und nährstoffreiches...
3D-Modelle
Alle anzeigen
Arterienpuls
3D-Modell
Arterienpuls

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN