Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Larva migrans cutanea

(Hautmaulwurf) 

Von

James G. H. Dinulos

, MD, Geisel School of Medicine at Dartmouth

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Jun 2020| Inhalt zuletzt geändert Jun 2020
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Quellen zum Thema

Larva migrans cutanea (Hautmaulwurf) ist eine Infektion mit den Larven eines Hakenwurms, die aus warmer, feuchter Erde auf die Haut verbracht wurden.

Die Infektion wird durch eine Gattung des Hakenwurms Hakenwurminfektion Eine Hakenwurminfektion ist eine Infektion des Darms, die einen juckenden Ausschlag, Atemwegs- und gastrointestinale Probleme auslösen kann und letztendlich auch eine Eisenmangelanämie infolge... Erfahren Sie mehr verursacht, die als Ancylostoma bezeichnet wird. Hakenwürmer sind Parasiten. Parasiten Überblick über Parasiteninfektionen Ein Parasit ist ein Organismus, der auf oder in einem anderen Organismus (dem Wirt) lebt und einen Nutzen (wie beispielsweise Nährstoffe) daraus zieht, wobei er den Wirt schädigt. Obwohl diese... Erfahren Sie mehr sind Organismen, die auf oder in einem anderen Organismus (dem Wirt) leben und diesen brauchen, um sich zu ernähren und zu überleben. Diese Gattung der Hakenwürmer ist ein Parasit, weil sie einen Teil ihres Lebens normalerweise im Darm von Hunden und Katzen verbringt und einen anderen Teil ihres Lebens in der menschlichen Haut. Die Eier des Hakenwurms werden mit dem Kot von Hunden und Katzen ausgeschieden und entwickeln sich zu Larven, wenn dieser in warmem, feuchtem Erdreich oder Sand belassen wird. Die Larven reifen zu einer Form heran, die die Haut durchdringen kann, wenn ein Mensch barfuß über kontaminierte Erde oder kontaminierten Sand geht oder sich darauf sonnt.

Larva migrans cutanea tritt weltweit auf, kommt aber am häufigsten in tropischen Regionen vor.

Vom Ort des Eindringens aus – meist Füße, Beine, Gesäß oder Rücken – bohren sich die Hakenwurmlarven in gewundenen, fadenförmigen Gängen durch die Haut und hinterlassen auf ihrer Wanderung einen erhabenen rötlich-braunen Ausschlag. Dieser verursacht heftigen Juckreiz. Es können auch kleine Beulen und Blasen auftreten. Häufig führt das Kratzen der Beulen und Blasen zu einer bakteriellen Infektion der Haut.

Diagnose von Larva migrans cutanea

  • Untersuchung durch den Arzt

Die Diagnose von Larva migrans cutanea wird auf Grundlage des Erscheinungsbildes und der Stelle des Ausschlags und je nachdem, ob die Person zuvor Hautkontakt mit Erde oder Sand hatte, gestellt.

Behandlung von Larva migrans cutanea

  • Thiabendazol-Creme

  • Albendazol oder Ivermectin

Die Infektion verschwindet nach einigen Wochen oder Monaten von selbst, aber die Behandlung lindert den Juckreiz und verringert das Risiko einer bakteriellen Infektion, die durch das Kratzen entstehen kann. Eine flüssige oder cremige Zubereitung von Thiabendazol, aufgetragen auf die betroffenen Stellen, dient der Behandlung der Infektion.

Manchmal wird Albendazol oder Ivermectin auch über den Mund verabreicht, um die Hakenwürmer abzutöten und die Infektion zu heilen.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie
Testen Sie Ihr Wissen
Schuppenflechte
Schuppenflechte kommt häufig vor. Etwa 1 bis 5 % der Weltbevölkerung sind davon betroffen. Sie verursacht charakteristische erhabene, rote Hautbereiche mit silbrigen Hautschuppen. Der betroffene Hautbereich grenzt sich von der normalen Haut deutlich ab und wird als “psoriatischer Plaque” bezeichnet. Welche der folgenden Ursachen ist die Ursache dafür, dass sich diese Plaques bilden?

Auch von Interesse

NACH OBEN