Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Überblick über Lymphome

Von

Peter Martin

, MD, Weill Cornell Medicine;


John P. Leonard

, MD, Weill Cornell Medicine

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Jul 2020| Inhalt zuletzt geändert Jul 2020
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Quellen zum Thema

Lymphome sind bösartige (maligne) Tumoren der Lymphozyten, die im lymphatischen System und den blutbildenden Organen vorkommen.

Lymphome sind Krebserkrankungen einer besonderen Art von weißen Blutkörperchen, den Lymphozyten. Diese Zellen helfen sonst bei der Bekämpfung von Infektionen. Lymphome können sich entweder aus B- oder aus T-Lymphozyten entwickeln. T-Lymphozyten sind für die Steuerung des Immunsystems und die Bekämpfung von Virusinfektionen wichtig. B-Lymphozyten produzieren Antikörper, die bei der Bekämpfung von Infektionen unerlässlich ist.

Lymphozyten werden im Blut und über ein Netzwerk röhrenförmiger Kanäle, die Lymphgefäße genannt werden, in alle Körperteile transportiert. Über das gesamte Lymphgefäßnetz verteilt befinden sich Lymphknoten, in denen sich Ansammlungen von Lymphozyten befinden. Krebskranke Lymphozyten (Lymphomzellen) können sich in einem einzelnen Lymphknoten sammeln, sie können sich aber auch über den ganzen Körper verteilen und das Knochenmark, das Blut, die Milz und jedes einzelne Organ befallen.

Die beiden Lymphom-Hauptarten sind

Non-Hodgkin-Lymphome sind häufiger als Hodgkin-Lymphome. Es gibt viele Unterformen des Non-Hodgkin-Lymphoms.

Lymphatisches System: Hilfe bei der Verteidigung gegen Infektionen

Das lymphatische System ist neben Thymusdrüse, Knochenmark, Milz, Mandeln, Blinddarm (Appendix) und Peyer-Plaques im Dünndarm ein wichtiger Bestandteil des Immunsystems.

Das lymphatische System ist ein Netzwerk von Lymphknoten, die durch Lymphgefäße miteinander verbunden sind. Dieses System transportiert die Lymphe durch den gesamten Körper.

Die Lymphe wird aus Flüssigkeit gebildet, die durch die dünnen Wände der Kapillaren in die Körpergewebe hineinsickert.

Lymphe transportiert fremde Substanzen (wie Bakterien), Krebszellen und tote oder beschädigte Zellen, die möglicherweise in Geweben vorhanden sind, zur Entsorgung in die Lymphgefäße. Lymphe transportiert auch Lymphozyten.

Alle mit der Lymphe transportierten Substanzen passieren mindestens einen Lymphknoten. Dort können fremde Substanzen herausgefiltert und zerstört werden, bevor die Flüssigkeit wieder in den Blutkreislauf zurückgeführt wird. In den Lymphknoten können sich weiße Blutkörperchen sammeln, miteinander und mit Antigenen in Kontakt treten und letztlich eine Immunreaktion gegen fremde Substanzen auslösen. Lymphknoten enthalten ein Gewebegeflecht, das eng mit B- und T-Zellen, dendritischen Zellen und Makrophagen bestückt ist. Gefährliche Mikroorganismen werden durch das Geflecht gefiltert und im Anschluss daran identifiziert und von B- und T-Zellen angegriffen.

Lymphknoten treten häufig in Gruppen an Orten auf, an denen sich lymphatische Gefäße verzweigen wie am Hals oder in den Achselhöhlen und Leistenbeugen.

Lymphatisches System: Hilfe bei der Verteidigung gegen Infektionen

Weitere Informationen

Bei dem Folgenden handelt es sich um ein englischsprachiges Hilfsmittel, das nützlich sein kann. Bitte beachten Sie, dass das MANUAL nicht für den Inhalt dieser Quelle verantwortlich ist.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN