Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

honeypot link

Lymphangitis

Von

A. Damian Dhar

, MD, JD, North Atlanta Dermatology

Inhalt zuletzt geändert Sep 2019
Zur Patientenaufklärung hier klicken.
Quellen zum Thema

Die Lymphangitis ist eine akute bakterielle Infektion (meist Streptokokken) der peripheren Lymphgefäße.

Zu den typischen Ursachen einer Lymphangitis gehören Streptokokken. Zu den seltene Auslösern der Lymphangitis gehören Staphylokokken-Infektionen, Pasteurella-Infektionen, Erysipelothrix, Anthrax, Herpes-simplex-Infektionen, Lymphogranuloma venereum, Rickettsiosen, Sporotrichose, Nocardia-Infektionen, Leishmaniose, Tularämie, Burkholderia-Infektionen und atypische Mykobakterien-Infektionen. Die Pathogene gelangen durch kleine Hautverletzungen, Wunden oder eine Begleitinfektion (meist eine Zellulitis) in die Lymphgefäße. Besonders gefährdet sind Patienten mit zugrunde liegendem Lymphödem.

Auf der Extremität bilden sich rote, unregelmäßige, überwärmte, druckdolente Streifen, die sich von einer peripheren Läsion aus nach proximal auf die regionalen Lymphknoten ausdehnen, die für gewöhnlich vergrößert und druckdolent sind. Allgemeinsymptome (z. B. Fieber, Schüttelfrost, Tachykardie, Kopfschmerzen) sind möglich und können schwerer ausfallen, als es die Hautbefunde vermuten lassen. Eine Leukozytose ist häufig. Eine Bakteriämie kann auftreten. Selten entwickelt sich infolge der primären Lymphangitis eine Zellulitis mit Abszedierung, Nekrotisierung und Ulzeration entlang der beteiligten Lymphgänge.

Die Diagnose der Lymphangitis wird klinisch gestellt. Die Isolation des verantwortlichen Keimes ist meistens nicht erforderlich.

Die meisten Fälle sprechen rasch auf streptokokkenwirksame Antibiotika an (siehe Behandlung von Cellulitis Behandlung Zellulitis ist eine akute bakterielle Infektion der Haut und des subkutanen Gewebes, meist durch Staphylokokken oder Streptokokken. Symptome und Zeichen sind Schmerz, Wärme, sich schnell ausbreitendes... Erfahren Sie mehr  Behandlung ). Wenn die durch die Behandlung erzielte Besserung gering oder die Präsentation ungewöhnlich ist, sollten seltene Pathogene in Erwägung gezogen werden.

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
Erfahren Sie
Testen Sie Ihr Wissen
Rosazea
Eine 35-jährige Frau wird in der Praxis vorstellig, weil sie seit einer Woche Rötungen und Schwellungen im Gesicht hat. Sie sagt auch, dass sie im gleichen Zeitraum mehrere Hitzewallungen und ein Brennen in denselben Bereichen verspürte, nachdem sie sich draußen in der Kälte aufgehalten hatte. Die körperliche Untersuchung ergibt ein Erythem, ein Ödem und mehrere Teleangiektasien an Wangen und Nase. In welcher der folgenden Phasen einer Rosazea befindet sich diese Patientin am wahrscheinlichsten?

Auch von Interesse

NACH OBEN