honeypot link

Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Fehlbiss

(Misaligned Teeth)

Von

Bernard J. Hennessy

, DDS, Texas A&M University, College of Dentistry

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Jun 2020| Inhalt zuletzt geändert Jun 2020
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Quellen zum Thema

Fehlbiss bezieht sich auf die Stellung der Zähne und die Art und Weise, wie Ober- und Unterkiefer zusammenpassen. Im Idealfall greifen die vorderen Oberkieferzähne leicht über die des Unterkiefers. Diese Überlappung ermöglicht es den Höckern des jeweiligen Zahns, sich in die entsprechende Vertiefung des gegenüberliegenden Zahns zu fügen. Die richtige Ausrichtung bewirkt den wirksamsten Kauvorgang und die gleichmäßige Kraftverteilung beim Kauen. Normales Kauen überträgt eine Kraft von 1000 Kilopascal auf die Molare, während es beim Zusammenbeißen während des Schlafs 1700 Kilopascal sind. Wenn diese Kraft ungleichmäßig verteilt wird, können sich Zähne übermäßig abnutzen, Teile ihrer Kronen können brechen und die Zähne können sich schließlich lockern.

Identifying the Teeth

Identifying the Teeth

Ursachen

Für Zahnfehlstellungen gibt es mehrere mögliche Ursachen:

  • Die Größen von Kiefer und Zähnen passen nicht zusammen

  • Habituelles Daumenlutschen und/oder Drücken mit der Zunge

  • Verlorene Zähne

  • Bestimmte Geburtsfehler an den Zähnen

Die häufigste Ursache für Zahnfehlstellungen ist ein zu kleiner Kiefer im Verhältnis zur Größe der Zähne. Eine leichte Nichtübereinstimmung führt zu einer Zusammenstauchung und damit einer Fehlstellung der Zähne.

Habituelles Daumenlutschen oder Drücken mit der Zunge gegen die Schneidezähne kann dazu führen, dass diese vorstehen.

Ein dauerhaft verlorener Zahn bildet eine Lücke, in die benachbarte Zähne hineinwachsen, was zu einer Fehlstellung führt, wenn der Zahnarzt nicht eine Brücke, ein Implantat oder einen partiellen Zahnersatz in die Lücke einfügt. Normalerweise werden verlorene Milchzähne schnell durch bleibende Zähne ersetzt. Wenn jedoch ein Kind einen Milchzahn zu früh verliert, können sich benachbarte Zähne ähnlich verschieben und eine Fehlstellung bewirken.

Geburtsfehler und Brüche des Kiefers bewirken oft eine Fehlstellung.

Behandlung

  • Zahnspangen oder Zahnaligner

  • Manchmal die Entfernung von Zähnen

  • Manchmal operative Eingriffe

Zumeist ist der wichtigste Grund für eine Korrektur der Fehlstellung die äußere Erscheinung. Allerdings kann eine Behandlung schwerwiegender Fehlstellungen erforderlich sein, um Zahnschäden zu verhindern und die Fähigkeiten zu sprechen und zu kauen zu verbessern.

Eine Korrektur der Fehlstellung erfordert eine Zahnspange oder für einige Menschen einen vom Zahnarzt verschriebene Zahnaligner.

Zahnärzte bringen eine Zahnspange aus Klammern an. Die Klammern werden über Drähte und elastische Bänder miteinander verbunden, die Kraft ausüben, um Zähne allmählich in eine gesunde Stellung zu bringen. Durch langsames Ziehen formt sich der dem Zahnbett zugrundeliegende Knochen um und bewirkt eine dauerhafte Verlagerung der Zähne. Manchmal müssen Zähne entfernt werden, um für eine Neuausrichtung Platz zu machen. Zuweilen muss die Substanz eines oder mehrere Zähne runtergeschliffen oder aufgebaut werden, damit die Zahnreihen des Ober- und Unterkiefers besser zusammenpassen. Nachdem die Zähne korrekt ausgerichtet wurden, werden die Klammern entfernt und die Betroffenen tragen eine Zahnspange, um die Position der Zähne zu erhalten. Zunächst wird die Zahnspange 24 Stunden täglich getragen, dann 2 oder 3 Jahre lang nur noch nachts.

Zahnaligner werden manchmal als klare Zahnspangen oder unsichtbare Zahnspangen bezeichnet. Zahnaligner sind eine Reihe klarer Kunststoffgeräte (ähnlich wie Zahnklammern), die in einer bestimmten Reihenfolge verwendet werden, um die Zähne langsam zu bewegen (bis zu 0,3 mm pro Aligner). Jeder Aligner wird etwa 2 Wochen lang getragen und dann gewechselt, bis die Fehlstellung korrigiert wird. Wie bei traditionellen Zahnspangen wird eine Zahnklammer verwendet, um zu verhindern, dass die Zähne sich in die Ausgangsstellung zurückbewegen.

Manchmal müssen Geburtsfehler des Kiefers und falsch abgeheilte Kieferfrakturen operativ korrigiert werden.

Weitere Informationen

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN