Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Kurzinformationen

Gebrochene Ferse

(Fersenbeinbruch)

Von

The Manual's Editorial Staff

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Feb 2021| Inhalt zuletzt geändert Feb 2021
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten
Quellen zum Thema

Was ist ein Fersenbeinbruch?

Der Fersenknochen, der sich an der Rückseite des Fußes befindet, kann brechen. Alle gebrochenen Knochen werden als Knochenbrüche (Frakturen) bezeichnet. Für weitere Informationen siehe Überblick über Knochenbrüche.

  • Der Fersenbeinknochen bricht nur unter sehr hoher Krafteinwirkung

  • Wenn das Fersenbein gebrochen ist, sind wahrscheinlich auch das Knie und die Wirbelsäule verletzt

  • In der Regel wird der Bruch geschient. Bei einem komplizierten Bruch muss jedoch unter Umständen operiert werden

Fersenknochen lokalisieren

Fersenknochen lokalisieren

Wie kommt es zu einem Fersenbeinbruch?

Häufige Ursachen sind Folgende:

  • Sturz in die Tiefe

  • Unfälle mit dem Auto

  • Sportverletzungen

Bei der Ferse besteht ebenfalls ein Risiko für Ermüdungsfrakturen. Dabei handelt es sich um winzige Risse im Knochen, die durch eine sich wiederholende Bewegung entstehen (z. B. beim Langstreckenlaufen).

Mit welchen Symptomen geht ein Fersenbeinbruch einher?

Es stellen sich u. a. folgende Symptome ein:

  • Fußschmerz

  • Schwellung und Bluterguss

  • Der Fuß kann nicht belastet werden

Wie kann der Arzt feststellen, ob meine Ferse gebrochen ist?

Ärzte führen folgende Tests durch:

Wie wird ein Fersenbeinbruch behandelt?

Ärztliche Maßnahmen:

  • Es wird ein Gipsverband angelegt, damit der Knochen während der Heilung fixiert ist

  • In manchen Fällen operieren

  • Es wird eine Physiotherapie zur Kräftigung der Muskeln und Erhaltung der Funktionsfähigkeit der Gelenke verschrieben

  • Manchmal muss ein Gehstock und ein schützender Schuh oder Stiefel getragen werden, wenn man wieder mit dem Gehen beginnt

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Testen Sie Ihr Wissen

Stimmbandlähmung
Bei einer Stimmbandlähmung lassen sich die Muskeln, welche die Stimmbänder kontrollieren, nicht mehr bewegen. Eine Stimmbandlähmung kann einseitig oder beidseitig ausfallen. Die Lähmung beider Stimmbänder ist lebensbedrohlich. Welche der folgenden Ursachen ist am wahrscheinlichsten eine Ursache für die Lähmung beider Stimmbänder?

Auch von Interesse

NACH OBEN