Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Lädt...
Kurzinformationen

Übersicht über die Schilddrüse

Von

The Manual's Editorial Staff

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Aug 2018| Inhalt zuletzt geändert Aug 2018
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Quellen zum Thema

Was ist die Schilddrüse?

Ihre Schilddrüse ist eine Drüse unterhalb des Adamsapfels im vorderen Halsbereich. Drüsen produzieren und setzen Hormone frei. Hormone regen andere Zellen oder Gewebe zu Aktivitäten an. Die Schilddrüse bildet Schilddrüsenhormone.

Lage der Schilddrüse

Lage der Schilddrüse

Was sind Schilddrüsenhormone?

Schilddrüsenhormone kontrollieren, wie schnell die chemischen Funktionen Ihres Körpers funktionieren (Ihre Stoffwechselrate). Fast jede Zelle Ihres Körpers braucht Schilddrüsenhormone. Neben vielen anderen Dingen helfen Schilddrüsenhormone Folgendes zu regulieren:

  • Wie schnell Sie Kalorien verbrennen

  • Wie schnell Ihr Herz schlägt

  • Ihre Körpertemperatur

Es gibt 2 Schilddrüsenhormone:

  • T3

  • T4

Ihre Schilddrüse benötigt Jod, um Schilddrüsenhormone herzustellen. Sie brauchen aber nur eine winzige Menge Jod. Wenn Ihre Schilddrüse jedoch gar kein Jod erhält, bildet sie nicht ausreichend Schilddrüsenhormone (ein Zustand, der Hypothyreose genannt wird).

Wie werden die Schilddrüsenhormone kontrolliert?

Die Hypophyse (Hirnanhangsdrüse) in Ihrem Gehirn bildet ein Hormon namens TSH.

  • TSH regt Ihre Schilddrüse dazu an, Schilddrüsenhormone zu bilden

Wenn Ihre Hypophyse zu wenig Schilddrüsenhormon in Ihrem Blut feststellt, kann sie mehr TSH ausschütten. Das führt dazu, dass Ihre Schilddrüse mehr Schilddrüsenhormone bildet. Wenn zu viel Schilddrüsenhormon im Blut vorhanden ist, wird weniger TSH ausgeschüttet. Das führt dazu, dass Ihre Schilddrüse weniger Schilddrüsenhormone bildet.

Wie wird Ihre Schilddrüse untersucht?

Die Hauptuntersuchungen für Ihre Schilddrüse sind:

  • Bluttests

  • Bildgebende Verfahren

Mit Bluttests der Schilddrüse wird der Spiegel von folgenden gemessen:

  • Schilddrüsenhormone

  • TSH

Ein hoher TSH-Spiegel bedeutet in der Regel, dass Sie nicht ausreichend Schilddrüsenhormone haben. Und ein sehr niedriger TSH-Spiegel bedeutet in der Regel, dass Sie zu viele haben.

Zu diesen bildgebenden Verfahren zählen Folgende:

  • Ultraschall, um festzustellen, ob Ihre Schilddrüse vergrößert ist

  • Szintigramme

Bei einer Szintigraphie erhalten Sie eine winzige Menge radioaktives Jod. Da Ihre Schilddrüse Jod braucht, sammelt sie das radioaktive Jod. Ärzte können das radioaktive Jod mit einer speziellen Kamera sehen. Wenn die Funktion Ihrer Schilddrüse fehlerhaft ist, wird das Jod nicht normal aufgenommen. Die Kamera kann auch kleine Wucherungen (Knötchen) auf der Schilddrüse erkennen. Der Scan verwendet nicht genug Strahlung, um Sie schädigen zu können.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Diabetes mellitus
Video
Diabetes mellitus
Während der Verdauung wird ein Großteil der Nahrung in Glukose umgewandelt, die im Allgemeinen...

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN