Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Kurzinformationen

Eierstockkrebs

Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten
Quellen zum Thema

Was ist Eierstockkrebs?

Eierstockkrebs ist eine Krebserkrankung in den weiblichen Eierstöcken. Die Eierstöcke sind die beiden weiblichen Keimdrüsen, in denen die Eier der Frau heranreifen.

  • Eierstockkrebs befällt in der Regel Frauen im Alter von 50 bis 70 Jahren

  • Es ist schwierig, Eierstockkrebs frühzeitig zu erkennen, da er zunächst oft keine Symptome verursacht

  • Zur Behandlung von Eierstockkrebs werden in der Regel beide Eierstöcke, beide Eileiter und die Gebärmutter entfernt

Innere weibliche Geschlechtsorgane

Lage der weiblichen Fortpflanzungsorgane

Was sind die Symptome von Eierstockkrebs?

Das erste Symptom kann Unbehagen im unteren Bauchbereich sein, wenn ein Eierstock größer wird.

Weitere mögliche Symptome in frühen Stadien:

  • Blähung

  • Fehlendes Hungergefühl

  • Schmerzhafte Flatulenz

  • Rückenschmerzen

Mögliche spätere Symptome:

  • Geschwollener Bauch

  • Schmerzen im unteren Bauchbereich

  • Gewichtsverlust

Woran erkennt der Arzt Eierstockkrebs?

Es kann schwierig sein, Eierstockkrebs frühzeitig zu entdecken, weil es keine eindeutigen Symptome gibt. Und es kann sein, dass Ihr Arzt bei einer Routineuntersuchung nichts Auffälliges feststellt. Bisweilen stellt der Arzt vielleicht fest, dass ein Eierstock etwas größer ist, als er sein sollte.

Bei Verdacht auf Eierstockkrebs nimmt der Arzt in der Regel Folgendes vor:

Wenn im Ultraschall der Krebsverdacht erhärtet wird, kann der Arzt Folgendes vornehmen:

Wie wird Eierstockkrebs behandelt?

Eierstockkrebs wird operativ behandelt, wobei in der Regel Folgendes entfernt wird:

  • Eierstöcke

  • Eileiter

  • Gebärmutter

Abhängig vom Ort der Ausbreitung des Tumors kann der Arzt die Chemotherapie vor oder anstatt der Operation anwenden.

Sofern er nicht frühzeitig entdeckt wurde, kommt Eierstockkrebs nach der Behandlung häufig zurück. Zur Behandlung von wiederkehrendem Eierstockkrebs wird eine Chemotherapie eingesetzt.

Wie kann Eierstockkrebs verhindert werden?

Manche Frauen haben Gene, die das Risiko von Eierstockkrebs erhöhen. Diese Gene sind BRCA1 und BRCA2. Sie erhöhen auch das Risiko von Brustkrebs Brustkrebs Krebs entsteht, wenn Zellen entarten. Krebszellen sehen anders aus als normale Zellen, funktionieren nicht wie diese und wuchern unkontrolliert. Krebszellen können auf gesundes Gewebe in der... Erfahren Sie mehr . Wenn Brust- oder Eierstockkrebs in Ihrer Familie vorkommt, sollten Sie mit Ihrem Arzt über einen Gentest sprechen. Wenn Sie eines dieser Gene haben, könnte es zur Krebsvorbeugung hilfreich sein, wenn Sie sich die Eierstöcke entfernen lassen.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
WEITERE THEMEN IN DIESEM KAPITEL
Krebserkrankungen des weiblichen Fortpflanzungssystems
Erfahren Sie
Testen Sie Ihr Wissen
Schmerzen in Gliedmaßen
Welche der folgenden Ursachen ist die häufigste für Armschmerzen, die nicht mit Verletzungen oder Belastungen zusammenhängen?

Auch von Interesse

NACH OBEN