Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Lädt...

Überblick über Spondylarthritis

Von

Apostolos Kontzias

, MD, Stony Brook University School of Medicine

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Feb 2019| Inhalt zuletzt geändert Feb 2019
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Spondylarthritis (auch Spondylarthropathie oder Spondylarthritis ankylopoetica genannt) beschreibt eine Gruppe von Bindegewebserkrankungen, die zu einer Gelenkentzündung führen. Diese Erkrankungen befallen die Gelenke und die Wirbelsäule. Sie zeichnen sich durch einige gemeinsame Eigenschaften aus. Sie können z. B. Rückenschmerzen, Augenentzündungen (Uveitis), Verdauungsprobleme und Hautausschläge verursachen. Einige werden durch das Gen HLA-B27 beeinflusst. Da viele der Probleme und genetischen Eigenschaften identisch sind, gehen Fachleute davon aus, dass sie dieselbe Ursache haben.

Die durch eine Spondylarthritis ankylopoetica hervorgerufenen Gelenkentzündungen ähneln denen einer rheumatoiden Arthritis. Im Gegensatz zur rheumatoiden Arthritis ist der Rheumafaktor bei einer Spondylarthritis ankylopoetica (siehe Bluttests) negativ (aus diesem Grund können diese Erkrankungen auch als seronegative Spondyloarthropien bezeichnet werden). Zu diesen Erkrankungen zählen:

Spondylarthritis kann auch in Verbindung mit Verdauungsproblemen auftreten (auch enteropathische Arthritis genannt), wie etwa entzündliche Darmerkrankungen, Magen-Bypass-Operationen oder Morbus Whipple.

Spondylarthritis ankylopoetica bei Kindern beginnt hauptsächlich bei Jungen im Alter von 7 bis 16 Jahren und befällt die unteren Extremitäten. Dabei sind die Gelenke an beiden Körperseiten häufig unterschiedlich stark betroffen.

Auch Personen ohne Anzeichen einer anderen spondyloarthritischen Erkrankung können betroffen sein. Eine undifferenzierte Spondylarthritis wird ähnlich behandelt wie eine reaktive Arthritis. Die krankheitsmodifizierenden Antirheumatika (DMARD) Methotrexat und Sulfasalazin können helfen, die Symptome der Spondylarthritis zu lindern. Manchmal werden Hemmstoffe des Tumornekrosefaktors oder andere Biologika benötigt.

Weitere Informationen

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Was ist Gicht?
Video
Was ist Gicht?
3D-Modelle
Alle anzeigen
Karpaltunnelsyndrom
3D-Modell
Karpaltunnelsyndrom

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN