Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Oberflächliche Venenthrombose

(oberflächliche Thrombophlebitis)

Von

James D. Douketis

, MD, McMaster University

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Feb 2021| Inhalt zuletzt geändert Feb 2021
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Quellen zum Thema

Eine oberflächliche Venenthrombose ist eine Entzündung und ein Verschluss in einer oberflächlichen Vene, in der Regel von Armen oder Beinen.

  • Die Haut über der Vene rötet sich, schwillt an und schmerzt.

  • Der Arzt untersucht den Bereich, aber Tests sind normalerweise nicht erforderlich.

  • Die Einnahme von Schmerzmitteln zur Schmerzlinderung bis zum Abklingen der Erkrankung kann notwendig sein.

Die oberflächliche Venenthrombose betrifft meistens die oberflächlichen Venen Überblick über das venöse System Die Venen leiten das Blut aus allen Organen des Körpers zum Herz zurück. Die großen Venen laufen parallel zu den großen Arterien und tragen auch oft die gleiche Bezeichnung, aber die Bahnen... Erfahren Sie mehr (direkt unter der Haut) in den Beinen, kann sich aber auch in den Leistenbeugen oder Armen entwickeln. Eine oberflächliche Venenthrombose in den Armen ist meistens Folge eines intravenösen Katheters. Oberflächliche Venenthrombosen in den Beinen rühren in der Regel von Krampfadern Krampfadern Krampfadern (Varizen) sind vergrößerte oberflächliche Venen in den Beinen. Sie können wehtun, jucken oder ein Gefühl der Müdigkeit verursachen. Der Arzt kann Krampfadern durch Untersuchung der... Erfahren Sie mehr Krampfadern her. Andererseits entwickeln die meisten Menschen mit Krampfadern keine Blutgerinnsel (Thrombose).

Selbst eine leichte Verletzung einer Krampfader kann zu einer Entzündung (Phlebitis) führen. Während bei der tiefen Venenthrombose Tiefe Venenthrombose (TVT) Bei einer tiefen Venenthrombose haben sich in den tiefen Venen, in der Regel in den Beinen, Blutgerinnsel (Thromben) gebildet. Blutgerinnsel können in einer Vene entstehen, wenn diese verletzt... Erfahren Sie mehr Tiefe Venenthrombose (TVT) nur eine leichte Entzündung entsteht, verursacht eine oberflächliche Venenthrombose eine plötzliche (akute) Entzündung, durch die sich das Blutgerinnsel (Thrombus) fest an die Venenwand anheftet; damit wird es weniger wahrscheinlich, dass es sich loslöst. Anders als tiefe Venen sind oberflächliche Venen nicht von Muskeln umschlossen, die ein Blutgerinnsel ablösen und wegdrücken könnten. Aus diesen Gründen verursacht eine oberflächliche Venenthrombose selten die Ablösung eines Blutgerinnsels (Embolie).

Eine migratorische Phlebitis oder migratorische Thrombophlebitis bezeichnet eine in normalen Venen wiederholt auftretende oberflächliche Venenthrombose. Sie kann das Zeichen einer schweren Grunderkrankung sein, wie z. B. Krebs eines inneren Organs. Wenn migratorische Phlebitis und Krebs eines inneren Organs zusammen auftreten, nennt man diese Erkrankung Trousseau-Syndrom.

Symptome einer oberflächlichen Venenthrombose

Schmerzen und Schwellung entwickeln sich schnell im entzündeten Bereich. Die Haut über der Vene rötet sich, der Bereich fühlt sich heiß an und ist sehr empfindlich. Durch das geronnene Blut fühlt sich die Vene wie eine harte Schnur unter der Haut an, nicht weich wie eine normale Vene oder Krampfadern. Das kann sich über ihre gesamte Länge hin erstrecken.

Diagnose einer oberflächlichen Venenthrombose

  • Untersuchungen durch den Arzt

Ärzte erkennen die oberflächliche Venenthrombose an ihrem Erscheinungsbild. Tests sind in der Regel nicht erforderlich, obwohl bei Menschen, bei denen eine oberflächliche Venenthrombose plötzlich über dem Knie und nicht im Bereich der Krampfadern entstanden ist, häufig eine Ultraschallaufnahme gemacht wird, um zu sehen, ob sich in den tiefen Venen ein Blutgerinnsel Tiefe Venenthrombose (TVT) Bei einer tiefen Venenthrombose haben sich in den tiefen Venen, in der Regel in den Beinen, Blutgerinnsel (Thromben) gebildet. Blutgerinnsel können in einer Vene entstehen, wenn diese verletzt... Erfahren Sie mehr Tiefe Venenthrombose (TVT) befindet.

Behandlung einer oberflächlichen Venenthrombose

  • Warme Kompressen und Schmerzmittel gegen die Schmerzen

Meistens vergeht eine oberflächliche Venenthrombose von selbst wieder. Die Auflage warmer Kompressen und die Einnahme von Schmerzmitteln wie z. B. Aspirin oder eines anderen nichtsteroidalen Antirheumatikums Nichtsteroidale Antirheumatika Manchmal wird der Schmerz durch die Behandlung der zugrundeliegenden Störung beseitigt oder minimiert. Ein Gipsverband für ein gebrochenes Bein oder Antibiotika für ein infiziertes Gelenk können... Erfahren Sie mehr (NSAR) helfen in der Regel gegen die Schmerzen.

Obwohl die Entzündung im Allgemeinen innerhalb von Tagen abklingt, kann es Wochen dauern, bis die Knoten und die Druckempfindlichkeit vollständig verschwinden. Manchmal erhalten Menschen mit sehr ausgedehnter oberflächlicher Venenthrombose auch Heparin oder einen anderen Blutgerinnungshemmer Antikoagulanzien Bei einer tiefen Venenthrombose haben sich in den tiefen Venen, in der Regel in den Beinen, Blutgerinnsel (Thromben) gebildet. Blutgerinnsel können in einer Vene entstehen, wenn diese verletzt... Erfahren Sie mehr Antikoagulanzien , um die Blutgerinnung einzuschränken.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie
Testen Sie Ihr Wissen
Übersicht über Herztumoren
Welcher der folgenden ist der häufigste Krebstumor des Herzens?

Auch von Interesse

NACH OBEN