Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

Lädt...

Transthorakale Nadelbiopsie

Von

Noah Lechtzin

, MD, MHS, Johns Hopkins University School of Medicine

Inhalt zuletzt geändert Okt 2016
Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.

Bei der transthorakalen Nadelbiopsie der Brust-oder mediastinale Strukturen wird eine Schneidnadel benutzt, um einen Gewebezylinder zur histologischen Analyse anzusaugen.

Indikationen

Transthorakale Nadelbiopsie wird durchgeführt, um zu untersuchen

  • Periphere Lungenknoten oder Raumforderungen

  • Hiläre, mediastinale und pleurale Erkrankungen

  • nicht diagnostizierte Infiltrate oder Pneumonien, wenn Bronchoskopie kontraindiziert oder nicht diagnostisch ist

Wenn sie unter CT-Kontrolle und von einem erfahrenen Zytopathologen durchgeführt wird, kann die transthorakale Nadelbiopsie die Diagnose von Krebs mit einer Genauigkeit von > 95% bestätigen. Die Nadelbiopsie hingegen liefert bei gutartigen Prozessen nur eine genaue Diagnose von 50–60% der Zeit.

Kontraindikationen

Die Kontraindikationen sind die gleichen wie nach Pleurapunktionen. Zu den weiteren Kontraindikationen gehören Folgende:

  • Maschinelle Beatmung

  • Kontralaterale Pneumonektomie

  • Verdacht auf vaskuläre Läsionen

  • Eitriger Lungenabszess

  • Echinokokkuszyste

  • Pulmonale Hypertonie

  • Bullöse Lungenerkrankung

  • Intraktabler Husten

  • Blutungsstörung oder Antikoagulation, die nicht korrigiert werden können und Thrombozytenzahl <50,000/μV

Vorgehensweise

Die transthorakale Nadelbiopsie wird in der Regel von einem interventionellen Radiologen durchgeführt, oft zusammen mit einem Zytopathologen. Unter sterilen Bedingungen, Lokalanästhesie und mit bildgebenden Verfahren - in der Regel CT, aber manchmal auch Sonographie bei pleuralbasierten Läsionen - wird eine Biopsienadel in die vermutete Läsion geführt, während die Patienten den Atem anhalten.

Die Läsionen werden mit oder ohne Salzlösung abgesaugt.

Zwei oder drei Proben werden für die zytologische und bakteriologische Verarbeitung gesammelt.

Nach dem Eingriff erfolgen Fluoroskopie und Röntgenthorax, um Pneumothorax und Blutungen auszuschliessen.

Hohlnadelbiopsien werden verwendet, um einen "cylinder of tissue" für die histologische Untersuchung zu erhalten.

Komplikationen

Zu den Komplikationen gehören

  • Pneumothorax (10 bis 37%)

  • Bluthusten (10 bis 25%)

  • Parenchymale Blutung

  • Luftembolie

  • Subkutanes Emphysem

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Pleurapunktion unter Ultraschallkontrolle
Video
Pleurapunktion unter Ultraschallkontrolle
3D-Modelle
Alle anzeigen
Pneumothorax
3D-Modell
Pneumothorax

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN