Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

honeypot link

Definition der Divertikulose

Von

Joel A. Baum

, MD, Icahn School of Medicine at Mount Sinai;


Rafael Antonio Ching Companioni

, MD, Digestive Diseases Center

Inhalt zuletzt geändert Mrz 2019
Zur Patientenaufklärung hier klicken.

Divertikel sind sackförmige Schleimhautbeutel, die aus einer röhrenförmigen Struktur herausragen.

[B]Echte Divertikel des GI-Trakts enthalten alle Gewebeschichten der GI-Wand. Ösophagusdivertikel und Meckel-Divertikel sind echte Divertikel.

Falsche oder Pseudodivertikel sind mukosale und submukosale Vorsprünge durch die muskuläre Darmwand. Kolondivertikel sind Pseudodivertikel

Ein einzelner Beutel wird Divertikel genannt und ≥ 2 Beutel werden Divertikel genannt. Diese Begriffe werden gelegentlich falsch verwendet.

Divertikulose ist das Vorhandensein von einem oder mehreren Divertikeln.

Die Divertikelerkrankung wird als symptomatische Divertikulose bezeichnet.

Divertikulitis ist die Entzündung und/oder Infektion eines Divertikels.

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
Erfahren Sie

Auch von Interesse

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN