Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

honeypot link

Erythrasma

Von

A. Damian Dhar

, MD, JD, North Atlanta Dermatology

Inhalt zuletzt geändert Sep 2019
Zur Patientenaufklärung hier klicken.
Quellen zum Thema

Das Erythrasma ist eine intertriginöse Infektion mit Corynebacterium minutissimum, die meist unter Diabetikern und Menschen, die in wärmeren Klimaregionen leben, vorkommt.

Das Erythrasma ähnelt der Tinea und der Intertrigo. Am häufigsten betrifft es den Fuß, wo es sich als oberflächliche Schuppung, Rissbildung und Mazeration äußert, die typischerweise auf den 3. und 4. Erythrasmen in der Leiste manifestieren sich als unregelmäßige, aber scharf begrenzte rosa oder braune Flecken mit feiner Schuppung. Das Erythrasma kann auch die Axillae, Inframammärfalten und Bauchfalten sowie das Perineum betreffen, v. a. bei adipösen Frauen mittleren Alters und bei Diabetikern.

Das Erythrasma fluoresziert unter der Holzleuchte in einem charakteristischen Korallenrot durch die Produktion von Porphyrin durch das verursachende Bakterium. Von der Tinea lässt sich das Erythrasma außerdem durch die fehlenden Hyphen im Nativpräparat unterscheiden.

Die Behandlung des Erythrasma besteht aus einer Einzeldosis von Clarithromycin (1 g oral). Ein bis zwei Behandlungen (80 J/cm2) von Breitband-Rotlicht (635 nm) waren in einer kleinen Fallserie erfolgreich. Topisches Erythromycin, Clindamycin oder 2% Mupirocin sind ebenfalls wirksam. Rezidive sind häufig.

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
Erfahren Sie
Testen Sie Ihr Wissen
Nagelerkrankungen und Dystrophien
Eine ansonsten gesunde 42-jährige Frau kommt in die Praxis, weil sich in den letzten drei Monaten an drei Nägeln ihrer linken Hand allmählich Rillen gebildet haben. Sie sagt, dass ihre Nägel schwach seien und seitdem leicht splittern und brechen würden. Die körperliche Untersuchung zeigt Längsrillen an allen drei Nägeln, wobei einer der Nägel gesplittert ist. Es werden keine weiteren Anomalien festgestellt. Welche der folgenden dermatologischen Erkrankungen ist am wahrscheinlichsten mit der Vorstellung dieser Patientin verbunden?

Auch von Interesse

NACH OBEN