Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

honeypot link

IPEX-Syndrom

Von

Jennifer M. Barker

, MD, Children's Hospital Colorado, Division of Pediatric Endocrinology

Inhalt zuletzt geändert Jun 2019
Zur Patientenaufklärung hier klicken.

IPEX (Immunopathie, Polyendokrinopathie, Enteropathie, X-verknüpftes) ist ein X-verknüpftes rezessives Syndrom, bei dem es zu einer aggressiven autoimmunen Reaktion kommt.

Diese seltene Erkrankung entsteht durch eine Mutation des Transkriptionsaktivators FOXP3, wodurch eine regulatorische T-Zellen-Dysfunktion und eine nachfolgendeAutoimmunerkrankung verursacht werden.

Das IPEX-Syndrom manifestiert sich als schwere Erweiterung der sekundären lymphatischen Organe, Typ-1-Diabetes mellitus, Ekzem sowie in Form von Nahrungsmittelallergien und Infektionen. Die sekundäre Enteropathie verursacht eine Diarrhoe.

Die Diagnose eines IPEX-Syndroms wird aufgrund der klinischen Befunde gestellt und durch eine Genanalyse bestätigt.

Therapie

  • Transplantation hämatopoetischer Stammzellen

Unbehandelt führt das IPEX-Syndrom normalerweise innerhalb des ersten Lebensjahres zum Tod. Die Transplantation hämatopoetischer Stammzellen hat sich als effektiv erwiesen. Ein Langzeit-Follow-up von Patienten mit IPEX-Syndrom, die mit einer hämatopoetischen Stammzelltransplantation behandelt werden, wird fortgesetzt (1).

Behandlungshinweis

  • Nademi Z, Slatter M, Gambineri E, et al: Die Erfahrung eines einzelnen Zentrums von hamotopoetischer SZT bei Patienten mit Immunodysregulation, Polyendokrinopathie, Enteropathie, X-chromosomal vererbtem Syndrom. Bone Marrow Transplant 49(2):310–312, 2014.

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
Erfahren Sie

Testen Sie Ihr Wissen

Überblick über das Endokrinsystem
Welches der folgenden Hormone reguliert die Genfunktion und interagiert mit Rezeptoren in den Zellen?

Auch von Interesse

NACH OBEN