Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Verletzungen des Kniestreckers

(Quadriceps Tendon Tear; Patellar Tendon Tear)

Von

Danielle Campagne

, MD, University of San Francisco - Fresno

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Okt 2019| Inhalt zuletzt geändert Okt 2019
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Quellen zum Thema

Verletzungen des Kniestreckers entstehen, wenn versucht wird, das Knie trotz eines Hindernisses zu strecken. Bei solchen Verletzungen kann die Sehne, die den Hauptmuskel im Oberschenkel (Quadrizepsmuskel) mit der Kniescheibe (Patella) verbindet, oder die Sehne, die die Kniescheibe mit dem Schienbein (Tibia) verbindet, reißen. Auch kann die Kniescheibe oder das obere Ende des Schienbeins brechen.

Bei einer gesunden Person treten Kniestreckerverletzungen nur bei erheblicher Krafteinwirkung auf (beispielsweise bei einem Sprung aus einer Höhe oder bei einem Autounfall mit hoher Geschwindigkeit). Mitunter können jedoch bestimmte Umstände vorliegen, durch die sich die Gefahr solcher Verletzungen erhöht. Dazu gehören u. a. folgende Erkrankungen:

In solchen Fällen kann es bereits beim Stolpern auf der Treppe oder beim Gehen zu einer Knieverletzung kommen.

Bei der Streckung des Knies sind mehrere Strukturen beteiligt. Die Quadrizepssehne verbindet den Hauptmuskel im Oberschenkel (Quadrizepsmuskel) mit der Kniescheibe (Patella). Die Patellasehne verbindet die Kniescheibe (Patella) mit dem Schienbein (Tibia).

Bei gesunden Menschen sind die Sehnen so stark, dass häufig erst die Kniescheibe bricht bevor die Sehne reißt. Die Quadrizepssehne wird häufiger verletzt als die Patellasehne, besonders bei älteren Menschen.

Extending the Knee

Beim Strecken des Knies sind mehrere Strukturen beteiligt, die alle verletzt werden können, wenn versucht wird, das Knie entgegen ein Hindernis zu strecken. Zu diesen Verletzungen zählen die Folgenden:

  • ein Riss bzw. eine Ruptur der Quadrizepssehne, die den Hauptmuskel im Oberschenkel (Quadrizepsmuskel) mit der Kniescheibe (Patella) verbindet

  • ein Riss bzw. eine Ruptur der Patellasehne, die die Kniescheibe (Patella) mit dem Schienbein (Tibia) verbindet

  • eine Fraktur der Kniescheibe oder des oberen Endes des Schienbeins

Extending the Knee

Symptome

Bei einem vollständigen Sehnenriss können die Betroffenen nicht stehen, das Bein nicht gerade anheben, während sie auf dem Rücken liegen, und ihr Knie im Sitzen nicht strecken. Das Knie ist in der Regel schmerzhaft und geschwollen.

Möglicherweise ist die Kniescheibe nach oben oder unten verrutscht (disloziert).

Diagnose

  • Untersuchung durch den Arzt

  • Röntgenaufnahmen

  • Magnetresonanztomographie

Durch Untersuchung des Knies können Ärzte eventuell feststellen, welche Struktur verletzt wurde. Wenn der Betroffene eine Schwellung am Knie und Schmerzen nach der Verletzung hat, lassen die Ärzte ihn versuchen, das verletzte Bein auszustrecken oder auf dem Rücken liegend anzuheben. Wenn die Person das Bein nicht ausstrecken oder anheben kann, ist eine Verletzung des Streckmechanismus am Knie wahrscheinlich.

Die Ärzte machen auch Röntgenaufnahmen vom Knie. Die Röntgenbilder zeigen meist, ob eine Kniescheibe verschoben (disloziert) oder gebrochen ist. Auf dem Röntgenbild ist beispielsweise eine Kniescheibe zu sehen, die höher als normal über dem Kniegelenk liegt (Kniescheiben- oder Patellahochstand). Dieser Befund deutet darauf hin, dass die Patellasehne gerissen ist. Auf der Röntgenaufnahme kann sie jedoch normal erscheinen.

In solchen Fällen kann eine Magnetresonanztomographie (MRT) die Diagnose bestätigen.

Behandlung

  • Operation

Verletzungen des Kniestreckerapparats werden so schnell wie möglich operativ behandelt.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

NACH OBEN