Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Einführung in die Diagnose von Störungen bzw. Erkrankungen des Gehirns, des Rückenmarks und der Nerven

Von

Michael C. Levin

, MD, College of Medicine, University of Saskatchewan

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Dez 2018| Inhalt zuletzt geändert Dez 2018
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Bestimmte Symptome lassen die Ärzte auf ein Problem mit dem Gehirn, dem Rückenmark und den Nerven schließen. Symptome, die durch eine Störung eines Teils oder des gesamten Nervensystems (neurologische Erkrankung) verursacht werden, werden als neurologische Symptome bezeichnet.

Da das Nervensystem so viele verschiedene Körperfunktionen steuert, können die neurologischen Symptome stark variieren. Dazu können gehören:

Neurologische Symptome können geringfügig (wie ein Fuß, der eingeschlafen ist) oder lebensbedrohend sein (wie Koma infolge eines Hirnschlags).

Die Eigenschaften und das Muster der Symptome helfen den Ärzten, die neurologische Störung zu diagnostizieren.

Die neurologische Untersuchung hilft dem Arzt dabei:

  • Die Lage der Anomalie zu identifizieren, die die Symptome verursacht

  • Herauszufinden, ob Tests durchgeführt werden müssen, und wenn ja, welche

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Testen Sie Ihr Wissen

Agnosie
Bei einer Agnosie können die Betroffenen Gegenstände mit einem oder mehreren ihrer Sinne nicht erkennen. Die Symptome einer Agnosie hängen davon ab, welche Bereiche des Gehirns geschädigt sind. Wenn eine Person ein Telefon nicht erkennen kann, wenn sie es klingeln hört, welcher der folgenden Hirnlappen ist am wahrscheinlichsten geschädigt?

Auch von Interesse

NACH OBEN