Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Homöopathie

Von

Denise Millstine

, MD, Mayo Clinic

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Feb 2019| Inhalt zuletzt geändert Feb 2019
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Die Homöopathie, die im späten 18. Jahrhundert in Deutschland entwickelt wurde, ist ein medizinisches System, das auf dem Grundsatz basiert, dass Ähnliches mit Ähnlichem zu heilen sei. Hiervon leitet sich auch der Name ab: „homoios“ für griechisch „ähnlich“ und „pathos“ für griechisch „Leiden“. Mit anderen Worten ausgedrückt, bedeutet dies, dass eine sehr kleine Dosis einer Substanz eine Krankheit heilen kann, die sie bei der Verabreichung einer größeren Dosis verursachen würde. Von dieser winzigen Dosis verspricht man sich die Stimulation des körpereigenen Heilungsmechanismus. (Siehe auch Übersicht über die Integrative, Komplementär- und Alternativmedizin.)

Die Homöopathie zielt darauf ab, die angeborene Lebenskraft des Körpers wiederherzustellen. Die Behandlung wird auf die individuellen Eigenschaften des Patienten abgestimmt. Dazu zählen seine Persönlichkeit und sein Lebensstil sowie Symptome und allgemeiner Gesundheitszustand.

Homöopathische Heilmittel werden aus natürlichen Materialien gewonnen, darunter Extrakte pflanzlichen und tierischen Ursprungs und Mineralstoffe. Mit ihnen glaubt man die dem Körper innewohnende Kraft zur Selbstheilung anzuregen. Die Heilmittel werden verarbeitet, indem diese Substanzen mehrfach verdünnt werden. Viele homöopathischen Rezepturen werden so stark verdünnt, dass keine Spuren der ursprünglichen Substanz mehr nachweisbar sind. Manche homöopathischen Mittel enthalten jedoch andere Inhaltsstoffe, die den Körper beeinflussen können.

Bislang fehlt eine wissenschaftliche Erklärung dafür, wie die in der Homöopathie verwendeten hochverdünnten Mittel eine Krankheit heilen. Es gibt auch keine akzeptierte physikalische oder chemische Grundlage für das homöopathische Prinzip „Ähnliches mit Ähnlichem heilen“.

Wussten Sie ...

  • Es ist möglich, dass einige homöopathische Mittel keinerlei nachweisbaren Wirkstoff der aktiven Substanz enthalten.

In den USA werden homöopathische Mittel von der Zulassungsbehörde Food and Drug Administration (FDA) als rezeptfreie oder verschreibungspflichtige Medikamente eingestuft, allerdings befreit die FDA diese Mittel von verschiedenen Anforderungen, die andere Medikamente erfüllen müssen. Beispielsweise muss die Identität und Stärke jedes einzelnen Wirkstoffs vor dem Verkauf des Mittels nicht in einem Labor untersucht werden. Hersteller homöopathischer Produkte müssen außerdem deren Wirksamkeit nicht nachweisen. Homöopathische Medikamente können Alkohol enthalten, der häufig zur Verdünnung der Präparate verwendet wird. Derzeit gibt es keine Einschränkungen, wie viel Alkohol diese Mittel enthalten dürfen.

Auf dem Etikett müssen folgende Angaben stehen:

  • Die Bezeichnung „homöopathisch“

  • Der Name des Herstellers

  • Mindestens eine Anwendungsart für das Mittel

  • Anweisungen für eine sichere Anwendung

  • Wirkstoff und Verdünnungsgrad (sofern nicht ausdrücklich ausgenommen)

Einige homöopathische Medikamente sind verschreibungspflichtig.

Medizinische Anwendungsgebiete

Die Homöopathie kommt bei verschiedenen Krankheiten zum Einsatz, zum Beispiel bei Allergien, Verdauungsproblemen, Schmerzen des Bewegungsapparates und Schwindel. Für viele dieser Erkrankungen wurden homöopathische Mittel untersucht.

Mögliche Nebenwirkungen

Die meisten Menschen vertragen homöopathische Mittel gut und sie bergen wenige Risiken. Nebenwirkungen wie allergische und toxische Reaktionen sind jedoch nicht ausgeschlossen.

Weitere Informationen

  • National Center for Complementary and Integrative Health (NCCIH): Homöopathie

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN