Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Kurzinformationen

Gebrochene Fingerkuppe

(Fingerkuppenfraktur)

Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten
Quellen zum Thema

Es können ein oder alle der zwei oder drei winzigen Knochen in den Fingern gebrochen sein. Am häufigsten sind Fingerverletzungen jedoch an der Fingerkuppe. Alle gebrochenen Knochen werden als Knochenbrüche (Frakturen) bezeichnet. Für weitere Informationen siehe Überblick über Knochenbrüche Überblick über Knochenbrüche Alle gebrochenen Knochen werden als Knochenbrüche (Frakturen) bezeichnet. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich nur um einen kleinen Riss oder einen großen Bruch mit vielen Knochensplittern... Erfahren Sie mehr .

  • Die Fingerkuppe bricht in der Regel, weil sie zertrümmert wird, z. B. durch einen Schlag mit dem Hammer

  • Häufig bildet sich dann Blut unter dem Finger.

  • Der Fingernagel kann abfallen und verformt nachwachsen

  • Der Finger kann lange nachdem der Bruch ausgeheilt ist noch empfindlich sein

Abrissfraktur des Fingers

Bei Abrissfrakturen wurde eine Sehne oder ein Band von einem kleinen Knochen abgerissen.

Abrissfraktur des Fingers

Mit welchen Symptomen geht eine Fingerkuppenfraktur einher?

Häufige Symptome:

  • Der Finger schmerzt und ist geschwollen

  • Unter dem Fingernagel hat sich Blut angesammelt

  • Der Fingernagel ist eingerissen

Wie kann der Arzt feststellen, ob meine Fingerkuppe gebrochen ist?

Wie wird eine Fingerkuppenfraktur behandelt?

Ärztliche Maßnahmen:

  • Die Fingerkuppe sollte zum Schutz bandagiert werden – diese Bandage sollte in der Regel 2 Wochen getragen werden

  • Das Blut, das sich unter dem Fingernagel angesammelt hat, muss abgeleitet werden, indem mit einer Nadel ein kleines Loch in den Nagel gestochen wird

  • Bei einem komplizierten Bruch werden die Knochen operativ wieder eingerenkt

  • Wenn der Nagel stark beschädigt ist, sollte der Nagel abgenommen und das darunter liegende Gewebe genäht werden.

Wenn der Nagel stark geschädigt ist, ist das Gewebe unter dem Nagel normalerweise ebenfalls geschädigt. Dieses Gewebe ist der Ort, aus dem der Nagel wächst und muss genäht werden, damit der Nagel nicht krumm herauswächst. Ärzte injizieren Betäubungsmittel in den Finger und entfernen den Nagel. Anschließend wird jeder Schaden unter dem Nagel genäht.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie
Testen Sie Ihr Wissen
Zwangsstörung
Eine Zwangsstörung (Obsessive-Compulsive Disorder, OCD) ist durch Zwangsvorstellungen oder Zwangshandlungen gekennzeichnet. Zwangsvorstellungen sind problematische Gedanken, Dränge oder Bilder, die das Denken übermäßig einnehmen. Zwangshandlungen (Rituale) sind tatsächliche oder in Gedanken durchgeführte Handlungen, zu denen sich die Betroffenen gezwungen fühlen, um ihre Angst zu mindern. In welchem Altersbereich tritt eine Zwangsstörung typischerweise erstmals auf?

Auch von Interesse

NACH OBEN