honeypot link

Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Kurzinformationen

Positronen-Emissions-Tomographie (PET)

Von

The Manual's Editorial Staff

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Okt 2019| Inhalt zuletzt geändert Okt 2019
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten

Was ist ein Positronen-Emissions-Tomographie (PET-Scan)?

Ein PET-Scan ist ein Test, bei dem Ärzte Bilder von Organen und Geweben erstellen. Zunächst spritzen die Ärzte Ihnen eine kleine Menge einer radioaktiven Substanz (Tracer). Der Tracer ist an einen chemischen Stoff gebunden, den Ihr Körper verwendet, zum Beispiel Zucker (Glukose). Ein großes röhrenartiges Gerät macht dann mithilfe des Tracers Aufnahmen von Ihrem Körper. Ein Computer wandelt diese Scans dann in viele detaillierte Bilder des Körperinneren um. Jedes Bild sieht aus wie eine Scheibe eines Teils des Körpers. Auch 3D-Aufnahmen des Körperinneren sind möglich.

  • PET-Scans eignen sich gut, um zu zeigen, wie Ihr Gehirn oder Ihr Herz arbeitet

  • Ärzte führen PET-Scans durch, um nach Krebs zu suchen, oder danach, ob der Krebs gestreut hat

  • Sie erhalten mehr Strahlung als durch eine einfache Röntgenuntersuchung

  • PET-Scans sind teuer und an einigen Orten nicht verfügbar

Wann ist ein PET-Scan erforderlich?

PET-Scans kommen bei verschiedenen Problemen zum Einsatz, unter anderem:

  • Probleme mit der Durchblutung

  • Probleme mit dem Gehirn oder der Herzfunktion

  • Um auf Krebs zu untersuchen

  • Um zu überprüfen, wie gut Ihre Krebsbehandlung funktioniert oder ob Ihr Krebs gestreut hat

Wie läuft ein PET-Scan ab?

Vor der Untersuchung

Ihr Arzt wird Ihnen sagen, dass Sie vor dem Test weder Alkohol noch koffeinhaltige Getränke trinken, nicht rauchen und bestimmte Medikamente einnehmen dürfen. Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie schwanger sind oder Ihr Baby stillen.

Während der Untersuchung

Der Tracer wird durch Injektion in die Vene verabreicht. Es dauert 30 bis 60 Minuten, bis der Tracer sich durch den Körper bewegt hat.

Sie liegen auf einem schmalen, gepolsterten Tisch. Der Arzt schiebt den Tisch in die Mitte des röhrenartigen Geräts. Sie liegen etwa 45 Minuten lang ruhig, während das Gerät Aufnahmen von Ihnen macht. Dabei können Klick- und Surrgeräusche zu hören sein. Manchmal werden Sie gebeten, etwas zu tun, z. B. Fragen zu beantworten, während Ihr Gehirn gescannt wird.

Nach der Untersuchung

Können Sie Ihre üblichen Aktivitäten wieder aufnehmen.

Was sind die Risiken eines PET-Scans?

Bestrahlung

Bei einem PET-Scan sind Sie mehr Strahlung ausgesetzt als bei einer einfachen Röntgenaufnahme. Die Ärzte sind bemüht, die gesamte Strahlenmenge, der Sie während Ihres Lebens ausgesetzt sind, zu beschränken. Eine zu hohe Strahlenmenge kann Ihr Krebsrisiko erhöhen.

Reaktionen auf den Tracer

In seltenen Fällen kann es auch zu einer allergischen Reaktion auf den Tracer kommen, der während einer PET verwendet wird.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN