Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Kurzinformationen

Depression

Von

The Manual's Editorial Staff

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Okt 2019| Inhalt zuletzt geändert Okt 2019
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten

Was ist eine Depression?

In einer Depression fühlt man sich zu traurig oder zu demotiviert, um die täglichen Aufgaben zu erledigen oder an Aktivitäten teilzunehmen, an denen man früher gerne teilnahm.

Was führt zu einer Depression?

Ärzte wissen nicht genau, was eine Depression auslöst. Sie können eher eine Depression haben, wenn Sie:

  • Familienmitglieder haben, die an Depressionen leiden oder litten

  • eine Frau sind – die Hormonspiegel können zu Veränderungen im Gemütszustand führen, besonders vor der Menstruation oder nach der Entbindung

  • ein emotionales Ereignis, wie eine Naturkatastrophe (z. B. einen Hurrikan), eine schwere Krankheit oder den Tod eines Familienmitglieds durchleben

  • an einem schwerwiegenden Gesundheitsproblem wie Krebs leiden

  • Medikamente nehmen, bei denen eine Depression als Nebenwirkung auftreten kann

Eine Depression tritt häufiger dann auf, wenn es weniger Tageslicht gibt, z. B. im Herbst oder Winter.

Welche Symptome hat man bei einer Depression?

Die Symptome können sich nach und nach bemerkbar machen.

  • Das Interesse an Aktivitäten lässt nach, denen Sie früher gerne nachgingen

  • Gefühl der Wertlosigkeit, Schuld oder Einsamkeit

  • Gefühl der Hoffnungslosigkeit

  • Die Schlafgewohnheiten ändern sich, wie z. B. mehr schlafen, Probleme beim Einschlafen und frühes Erwachen am Morgen

  • Gewichtsverlust oder Gewichtszunahme

  • Konzentrations- oder Entscheidungsschwierigkeiten

  • Der Alkohol-, Rauch- und Drogenkonsum nimmt zu

  • Oft an Tod und Selbstmord zu denken

Woher wissen Ärzte, dass ich an einer Depression leide?

Ärzte vermuten eine Depression anhand Ihrer Symptome und Ihrer Familiengeschichte zur Depression. Sie werden Ihnen Fragen darüber stellen, wie schwer Ihre Depression ist. Um festzustellen, ob ein gesundheitliches Problem Ihre Depression verursacht, führen Ärzte Tests durch, z. B. Bluttests.

Wie wird eine Depression behandelt?

Der Arzt kann Folgendes vornehmen:

  • Antidepressiva verschreiben

  • Einzel- oder Gruppentherapie (Psychotherapie) anbieten

  • Ihnen empfehlen, spazieren zu gehen und sich mit Freunden und Familienmitgliedern zu treffen

  • Sie zu einer Selbsthilfegruppe einladen, um sich mit anderen über Ihre Gefühle auszutauschen

  • Sie in ein Krankenhaus einweisen, wenn Sie an Selbstmord denken oder einen Selbstmordversuch begangen haben

Wenn Sie an einer schweren Depression leiden, können Ärzte eine Elektrokrampftherapie (früher Schocktherapie genannt) durchführen. Bei der Elektrokrampftherapie gibt Ihnen der Arzt ein Schlafmittel, damit Sie einschlafen und schickt dann elektrischen Strom durch Ihr Gehirn. Ärzte wissen nicht genau warum, aber der elektrische Strom hilft häufig, die Depression aufzulösen.

Wenn Ihre Depression in der Regel im Herbst und Winter auftritt, kann der Arzt Sie auch hellem Licht, das das Sonnenlicht imitiert aussetzen (Phototherapie).

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
WEITERE THEMEN IN DIESEM KAPITEL
Erfahren Sie
Testen Sie Ihr Wissen
Schmerzen in Gliedmaßen
Welche der folgenden Ursachen ist die häufigste für Armschmerzen, die nicht mit Verletzungen oder Belastungen zusammenhängen?

Auch von Interesse

NACH OBEN