Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Kurzinformationen

Hyperaldosteronismus

Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten
Quellen zum Thema

Drüsen produzieren und setzen Hormone frei.

Hormone sind Chemikalien, die andere Zellen oder Gewebe zu Aktivitäten anregen. Da sich Hormone in Ihrem Blut befinden, wandern sie im Körper. Sie können sich auf viele Organe gleichzeitig auswirken.

Sie haben zwei Nebennieren, eine über jeder Niere. Die Nebennieren Überblick über die Nebennieren Drüsen produzieren und setzen Hormone frei. Hormone sind Chemikalien, die andere Zellen oder Gewebe zu Aktivitäten anregen. Da sich Hormone in Ihrem Blut befinden, wandern sie im Körper. Sie... Erfahren Sie mehr setzen verschiedene Hormone frei, die den Blutdruck, die Herzfrequenz, das Gleichgewicht von Wasser und Salz, die Reaktion auf Stress und einige männliche Geschlechtsmerkmale kontrollieren.

Was bedeutet Hyperaldosteronismus?

Beim Hyperaldosteronismus haben Sie zu viel des Nebennierenhormons Aldosteron. „Hyper-“ vor dem Wort „-Aldosteronismus“ bedeutet zu viel Aldosteron.

Was verursacht einen Hyperaldosteronismus?

Das Hormon Aldosteron regt die Nieren dazu an, Natrium zurückzuhalten und Kalium freizusetzen. Natrium und Kalium sind wichtige Mineralstoffe im Körper.

Die Ursachen für Hyperaldosteronismus sind unter anderem:

  • Ein Tumor in Ihrer Nebenniere, der Aldosteron produziert (Conn-Syndrom)

  • Bestimmte Nierenprobleme, die dazu führen, dass die Nebennieren Aldosteron freisetzen.

  • In seltenen Fällen, eine Überaktivität der Nebennieren

Für gewöhnlich sind Nebennierentumoren nicht bösartig.

Was sind die Symptome eines Hyperaldosteronismus?

Es stellen sich u. a. folgende Symptome ein:

Woran erkennt der Arzt, dass ich an Hyperaldosteronismus leide?

Wie wird ein Hyperaldosteronismus behandelt?

Ärztliche Maßnahmen:

  • Mit einem chirurgischen Eingriff zur Entfernung vorhandener Nebennierentumoren

  • Einnahme einer Art von blutdrucksenkenden Medikamenten, die die Wirkung von Aldosteron hemmen

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie
Testen Sie Ihr Wissen
Schmerzen in Gliedmaßen
Welche der folgenden Ursachen ist die häufigste für Armschmerzen, die nicht mit Verletzungen oder Belastungen zusammenhängen?

Auch von Interesse

NACH OBEN