Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Kurzinformationen

Diabetische Ketoazidose

Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten

Was ist eine diabetische Ketoazidose (DKA)?

Bei einer DKA steigt der Zuckergehalt in Ihrem Blut, es bilden sich Säuren, die sogenannten Ketone, in Ihrem Blut, Sie verlieren viel Flüssigkeit und der chemische Haushalt Ihres Körpers ist aus dem Gleichgewicht. Sie müssen sofort behandelt werden.

  • Menschen mit Typ-1-Diabetes tragen ein höheres Risiko für eine DKA

  • Eine DKA kann das erste Zeichen dafür sein, dass Sie an Diabetes leiden

  • Zu den Behandlungen zählen Infusionen und Insulin

  • Ohne Behandlung kann die DKA zu Koma und zum Tod führen

Was verursacht eine DKA?

Ihr Körper braucht Insulin, um Blutzucker zur Energieabgabe zu nutzen. Wenn Sie nicht ausreichend Insulin haben (z. B. weil Sie einen unbehandelten Typ-1-Diabetes Diabetes Diabetes ist eine Krankheit, bei der die Konzentration Ihres Blutzuckers (Glukose) zu hoch ist. Sie erkranken an Diabetes mellitus, wenn die normale Kontrollfunktion für Blutzucker in Ihrem... Erfahren Sie mehr haben) steigt Ihr Blutzucker stark an, weil er nicht in die Zellen transportiert wird. Stattdessen wird Ihr Körperfett zur Energiegewinnung verbrannt. Das zersetzte Fett wandert in die Leber und wird dort in Säuren, die sogenannten Ketone, aufgespalten. Die Ketone reichern sich in Ihrem Blut und Urin an.

Eine hohe Konzentration von Ketonen in Ihrem Blut kann Sie sehr krank machen.

Wenn Sie Diabetes haben, können Sie wahrscheinlicher eine DKA entwickeln, wenn:

  • Sie aufhören, Ihr Insulin einzunehmen

  • Sie aufhören, Ihre Diät zu befolgen und die Einnahme von Insulin zur Kontrolle des Diabetes nicht reicht

  • Sie krank werden und Ihr Körper großem Stress ausgesetzt ist

Häufige Auslöser einer DKA sind unter anderem:

Was sind die Symptome einer DKA?

Es stellen sich u. a. folgende Symptome ein:

  • Ungewöhnlich starkes Durstgefühl

  • Mehr Harndrang (Wasserlassen) als normal

  • Gewichtsverlust aus unbekanntem Grund

  • Übelkeit oder Erbrechen

  • Gefühl von Schwäche und Müdigkeit

  • Bauchschmerzen

  • Tiefe, rasche Atemzüge

  • Nach Frucht (wie Nagellackentferner) riechender Atem

Eine DKA kann unbehandelt in ein Koma oder zum Tode führen.

Woran erkennt der Arzt eine DKA bei mir?

Wie behandeln Ärzte eine DKA?

Eine DKA ist ein medizinischer Notfall. Sie müssen sofort ins Krankenhaus und dort wahrscheinlich auf die Intensivstation (ITS).

Ärzte behandeln eine DKA mit:

  • Flüssigkeiten und Elektrolyten über Ihre Vene

  • Insulin über Ihre Vene

  • Bluttests in Abständen von wenigen Stunden, um die Konzentrationen von Zucker, Ketonen und Elektrolyten im Blut zu überprüfen, um sicherzugehen, dass diese auf ein normales Maß zurückgegangen sind

Zudem werden alle anderen Probleme behandelt, die eine DKA verursacht haben.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie
Testen Sie Ihr Wissen
Postpartale Infektionen der Gebärmutter
Infektionen, die nach der Geburt eines Babys entstehen, gehen in der Regel von der Gebärmutter aus. Bei welcher der folgenden Geburtsformen ist die Wahrscheinlichkeit einer Gebärmutterinfektion erhöht?

Auch von Interesse

NACH OBEN