Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Kurzinformationen

Nebenhodenentzündung und Nebenhoden-Hoden-Entzündung

Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten
Quellen zum Thema

Die Hoden sind paarige Organe, die im Sack unter dem Penis des Mannes liegen. Die Nebenhoden (Epididymis) sind zusammengerollte Röhren über den zwei Hoden, in denen das Sperma vom Hoden hingebracht und aufbewahrt wird. Der Begriff „-itits“ wird von Ärzten verwendet, um die Entzündung eines Organs zu beschreiben. So beschreibt eine Orchitis zum Beispiel eine Entzündung der Hoden.

Was ist eine Nebenhodenentzündung und eine Nebenhoden-Hoden-Entzündung?

Eine Epididymitis ist eine schmerzhafte Entzündung der Nebenhoden (Epididymis).

Eine Epididymo-Orchitis ist eine schmerzhafte Entzündung der Nebenhoden und der Hoden.

  • Eine Entzündung der Nebenhoden oder von Nebenhoden und Hoden geht gewöhnlich von einer bakteriellen Infektion aus.

  • Diese Entzündungen werden mit Antibiotika behandelt.

Die männlichen Geschlechtsorgane

Die männlichen Geschlechtsorgane

Was verursacht eine Nebenhodenentzündung und eine Nebenhoden-Hoden-Entzündung?

Eine Entzündung des Nebenhodens oder von Nebenhoden und Hoden wird gewöhnlich durch eine bakterielle Infektion hervorgerufen. Die Infektion kann hervorgerufen werden durch:

Manchmal kommt es ohne eine Infektion zu einer Entzündung des Nebenhodens oder von Nebenhoden und Hoden. Ärzte sind der Meinung, dass die Ursache dafür etwas Urin ist, der zurückfließt und eine Reizung verursacht.

Was sind die Symptome einer Nebenhodenentzündung und einer Nebenhoden-Hoden-Entzündung?

Die Symptome von Nebenhodenentzündungen und Nebenhoden-Hoden-Entzündungen sind Folgende:

  • Anschwellen und Druckempfindlichkeit in der Nähe einer der Hoden

  • Schmerzen, die dauerhaft und stark sein können

  • Manchmal Übelkeit und Erbrechen

  • Manchmal Fieber

Durch eine Nebenhodenentzündung verursachten Schmerzen treten in der Regel langsam auf. Die durch eine Entzündung der Nebenhoden und Hoden verursachten Schmerzen treten in der Regel schneller auf.

Bei Männern, die an einer sexuell übertragbaren Krankheit leiden, treten ggf. auch andere Symptome auf, wie Ausfluss (klare, gelbe oder grüne Flüssigkeit, die aus dem Penis austritt).

Nebenhodenentzündungen und Nebenhoden-Hoden-Entzündungen klingen für gewöhnlich schnell mit einer Behandlung ab. Manchmal kann die Entzündung jedoch erneut auftreten oder mehrere Wochen andauern (chronische Nebenhodenentzündung).

Woher weiß der Arzt, ob es sich um eine Nebenhodenentzündung oder um eine Nebenhoden-Hoden-Entzündung handelt?

Der Verdacht auf Nebenhodenentzündung und Nebenhoden-Hoden-Entzündung basiert auf einer körperlichen Untersuchung. Für gewöhnlich führt der Arzt auch folgende Untersuchungen durch:

Wie werden Nebenhodenentzündungen und Nebenhoden-Hoden-Entzündungen behandelt?

Der Arzt bittet Sie:

  • Einnahme von Antibiotika

  • Anwendung von Schmerzmitteln

  • Viel Ruhe

  • Eisbeutel auf dem schmerzenden Bereich

  • Tragen eines Suspensoriums (Genitalschutzes für Sportler), um die Hoden zu tragen

Sollte sich die Infektion verschlimmern und es zu einem Abszess (einer Eiteransammlung) kommen, operiert der Arzt den Patienten, um den Eiter abfließen zu lassen.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

WEITERE THEMEN IN DIESEM KAPITEL

Erfahren Sie

Testen Sie Ihr Wissen

Stimmbandlähmung
Bei einer Stimmbandlähmung lassen sich die Muskeln, welche die Stimmbänder kontrollieren, nicht mehr bewegen. Eine Stimmbandlähmung kann einseitig oder beidseitig ausfallen. Die Lähmung beider Stimmbänder ist lebensbedrohlich. Welche der folgenden Ursachen ist am wahrscheinlichsten eine Ursache für die Lähmung beider Stimmbänder?

Auch von Interesse

NACH OBEN