Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Kurzinformationen

Appendizitis bei Kindern

Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten
Quellen zum Thema

Was ist eine Appendizitis?

Eine „Blinddarmentzündung“ (Appendizitis) ist eine Infektion Ihres Wurmfortsatzes (Appendix) am Blinddarm. Dieser Wurmfortsatz ist ein kleines fingerförmiges Organ, das an Ihrem Dickdarm hängt.

Der Wurmfortsatz ist ein Organ, das keine lebenswichtige Funktion hat. Sie benötigen also Ihren Wurmfortsatz nicht für ein gesundes Leben.

  • Eine Appendizitis tritt häufig bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf und selten vor dem 1. Lebensjahr

  • Zu den Symptomen zählen Bauchschmerzen (in der Regel im unteren rechten Bauch), niedriges Fieber (37,7 bis 38,3 °C) und Erbrechen

  • Für Ärzte kann es schwierig sein, festzustellen, ob Ihr Kind eine Blinddarmentzündung hat oder etwas anderes – daher führen Sie Bluttests und eine Ultraschalluntersuchung durch

  • Eine Appendizitis ist ein medizinischer Notfall und Ihr Kind muss operiert werden

Was führt zu einer Appendizitis?

Eine Appendizitis tritt manchmal auf, wenn der Wurmfortsatz (Appendix) blockiert ist durch:

  • Harten Stuhl

  • Lymphknoten (winzige, bohnenförmige Organe, die Infektionen bekämpfen helfen) im Darm, die aufgrund einer Infektion geschwollen sind

Ganz gleich, was ihn blockiert, der Wurmfortsatz schwillt an und Bakterien können sich ausbreiten. Unbehandelt kann der Wurmfortsatz aufbrechen und zu einer Infektion in Ihrem Bauch führen (einer sogenannten Peritonitis).

Welche Symptome treten bei einer Appendizitis auf?

Es stellen sich u. a. folgende Symptome ein:

  • Schmerzen in der Bauchmitte, die nach rechts unten ziehen

  • Bei Babys und Kindern kann der gesamte Bauch schmerzen

  • Erbrechen und Essensverweigerung

  • Niedriges Fieber (37,7 bis 38,3 °C)

Wie können Ärzte feststellen, ob mein Kind eine Appendizitis hat?

Es kann schwierig sein, bei Ihrem Kind eindeutig eine Appendizitis festzustellen. Wenn die Ärzte der Meinung sind, dass Ihr Kind an einer Appendizitis leidet, führen sie Folgendes durch:

  • Bluttests

  • Ultraschall

Wenn die Ultraschalluntersuchung keinen klaren Befund ergibt, können Ärzte:

  • Ihr Kind beobachten und eine körperliche Untersuchung wiederholen, um nach Anzeichen zu suchen, die sich verschlimmern

  • Einen CT-Scan oder MRT erstellen

Wie wird eine Appendizitis behandelt?

Ärzte behandeln eine Appendizitis, indem Sie den Wurmfortsatz mit einer Operation entfernen (Appendektomie). Unbehandelt kann die Appendizitis tödlich verlaufen.

Die beste Zeit für eine Operation ist bevor der Wurmfortsatz platzt. Wenn er bereits aufgeplatzt ist, werden Ärzte:

  • Den Wurmfortsatz entfernen

  • Den Bauch Ihres Kindes im Innern mit einer Flüssigkeit ausspülen

  • Mehrere Tage Antibiotika verabreichen

  • Auf Probleme hin beobachteten, etwa eine Infektion oder einen verstopften Darm

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Testen Sie Ihr Wissen

Pflegeheime
Pflegeheime sind für Menschen ideal, die Hilfe bei der medizinischen Versorgung von chronischen Erkrankungen benötigen, jedoch nicht stationär im Krankenhaus aufgenommen werden müssen. In den Vereinigten Staaten hat der Begriff “Pflegeheim” eine besondere Bedeutung. Welche der folgenden Aussagen ist die richtige Definition eines “Pflegeheims”?

Auch von Interesse

NACH OBEN