Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Kurzinformationen

Hydrozephalus

Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten
Quellen zum Thema

Was ist ein Hydrozephalus?

„Hydro“ bedeutet „Wasser“ und „-zephalus“ Kopf. Bei einem Hydrozephalus ist zu viel Wasser im Kopf. Manchmal wird er dann auch als „Wasserkopf“ bezeichnet.

Das Gehirn hat mehrere Hohlräume, die mit Flüssigkeit gefüllt sind. Beim Hydrozephalus befindet sich zu viel Flüssigkeit in diesen Hohlräumen.

  • Zu viel Flüssigkeit im Gehirn kann dazu führen, dass der Kopf Ihres Babys größer wird

  • Wenn der Druck im Gehirn zu stark zunimmt, kann Ihr Baby Entwicklungsstörungen haben

  • Diese Flüssigkeitsansammlung kann aufgrund eines Geburtsfehlers, einer Hirnblutung oder eines Hirntumors entstehen

  • Ärzte führen Verfahren durch, um diesen Flüssigkeitsüberschuss abzuleiten

Wie entsteht ein Hydrozephalus?

Der Schädel eines Babys besteht aus unterschiedlichen Knochen. In den ersten Jahren sind diese Knochen nur lose miteinander verbunden. Später wachsen die Knochen dann zu einem festen Knochen zusammen. Aber bevor die Knochen zusammenwachsen, kann ein erhöhter Flüssigkeitsdruck im Gehirn die Knochen auseinander spreizen lassen. Das verhindert zwar, dass der Druck gefährlich hoch ansteigt, lässt aber auch den Kopf des Babys größer werden. Der Schädel älterer Kinder und Erwachsener kann sich nicht ausdehnen, sodass ein erhöhter Druck das Gehirn schädigt und schnell zum Tod führen kann.

Folgendes kann dazu führen, dass sich zusätzliche Flüssigkeit im Gehirn ansammelt:

  • Angeborene Fehlbildungen des Gehirns

  • Hirnblutungen

  • Hirntumoren

  • Infektionen des Gehirns

Babys können entweder mit einem Hydrozephalus geboren werden oder er entsteht erst nach der Geburt.

Was sind die Symptome eines Hydrozephalus?

Die Symptome eines Hydrozephalus hängen davon ab, wo und wie viel Flüssigkeit sich angesammelt hat. Ein Baby mit Hydrozephalus kann folgende Symptome aufweisen:

  • Einen zu großen Kopf haben

  • Quengelig oder desinteressiert sein

  • Mit sehr hoher Stimme schreien

  • Stark erbrechen

  • Krampfanfälle haben

  • Ausbuchtungen an den weichen Stellen des Schädels aufweisen

  • Ein Auge haben, das in die andere Richtung wie das andere Auge sieht (Schielen)

Bei älteren Kindern kommt es zu Kopfschmerzen, Sehstörungen oder beidem.

Unbehandelt können Kinder mit Hydrozephalus Lernbehinderungen haben oder blind werden.

Wie können Ärzte feststellen, ob mein Baby einen Hydrozephalus hat?

Wie wird der Hydrozephalus behandelt?

Ärzte behandeln Hydrozephalus auf unterschiedliche Weise, je nachdem, was ihn verursacht, wie viel Flüssigkeit es gibt und ob er schlimmer wird.

Wenn nur wenig überschüssige Flüssigkeit vorhanden ist und sich der Hydroczephalus nicht verschlimmert, muss Ihr Baby möglicherweise nicht behandelt werden.

Um vorhandene Symptome vorübergehend zu lindern, können Ärzte:

Bei einer zu starken Flüssigkeitsansammlung oder wenn die Flüssigkeit Symptome verursacht, kann der Arzt:

  • Die Flüssigkeit mit einem dünnen Plastikschlauch, der Shunt genannt wird, aus dem Gehirn des Babys ableiten

  • Das Gehirn operieren, um ein Problem zu beheben, das dazu führt, dass sich zu viel Flüssigkeit ansammelt

Beim Shunt wird ein Ende des Plastikschlauchs in den mit Flüssigkeit gefüllten Hohlraum im Gehirn eingeführt. Der Schlauch wird unter der Haut des Babys vom Gehirn bis an das untere Ende im Bauchraum geschoben. Dadurch kann die Flüssigkeit aus dem Gehirn abfließen.

Shunts sind in der Regel dauerhaft, können aber manchmal entfernt werden, wenn das Kind älter wird.

Ein Shunt kann verstopfen, aufbrechen oder zu einer Infektion führen. In diesem Fall muss der Shunt möglicherweise ausgetauscht werden.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

WEITERE THEMEN IN DIESEM KAPITEL

Geburtsfehler des Gehirns und der Wirbelsäule
Erfahren Sie

Testen Sie Ihr Wissen

Neutropenie
Der Begriff „Neutropenie“ bezeichnet eine außergewöhnlich niedrige Anzahl von Neutrophilen, einer Art der weißen Blutkörperchen im Blut. Welches der folgenden Symptome ist häufig der erste Hinweis auf eine Neutropenie?

Auch von Interesse

NACH OBEN