Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Pulmonalklappenstenose

Von

Guy P. Armstrong

, MD, North Shore Hospital, Auckland

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Feb 2020| Inhalt zuletzt geändert Feb 2020
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Quellen zum Thema

Bei der Pulmonalklappenstenose ist die Pulmonalklappenöffnung verengt (Obstruktion). Das behindert den Blutfluss von der rechten Herzkammer zur Lungenarterie. Sie ist oftmals angeboren und betrifft somit Kinder.

Die Pulmonalisklappe ist die Öffnung zwischen der rechten Herzkammer und den Blutgefäßen, die zu den Lungen führen (Lungenarterien). Die Pulmonalisklappe öffnet sich, wenn sich die rechte Herzkammer zusammenzieht, um Blut in die Lungen zu pumpen. Bestimmte Krankheiten führen dazu, dass sich die Klappenöffnung verengt (Stenose).

Die Pulmonalklappenstenose kommt bei Erwachsenen selten vor und ist meistens auf einen Geburtsfehler zurückzuführen. Wenn sie schwerwiegend ist, wird sie gewöhnlich schon in der Kindheit aufgrund eines lauten Herzgeräusches erkannt. Eine schwere Pulmonalklappenstenose kann gelegentlich in der Kindheit zu Herzinsuffizienz führen, sie verursacht aber oft bis zum Erwachsenenalter keine Beschwerden.

Zu den Symptomen gehören Brustschmerzen (Angina pectoris), Kurzatmigkeit und Ohnmachtsanfälle.

Diagnose

  • Körperliche Untersuchung

  • Echokardiographie

Durch das Stethoskop kann der Arzt das charakteristische Geräusch der Pulmonalklappenstenose hören.

Eine Echokardiographie zeigt die verengte Klappenöffnung und die Blutmenge, die durch die Klappe fließt; so lässt sich die Schwere der Stenose bestimmen.

Behandlung

  • Ballonvalvuloplastie

Bei Menschen mit Beschwerden und/oder schwerer Stenose, die mittels einer Echokardiographie festgestellt wird, kann eine Ballonvalvuloplastie durchgeführt werden. Bei diesem Verfahren wird die Klappenöffnung geweitet, indem ein Ballon an der Spitze eines Katheters durch eine Vene bis ins Herz geführt wird. Ist er in der Klappe angelangt, wird der Ballon aufgeblasen und trennt so die Klappenspitzen voneinander. In seltenen Fällen wird die Pulmonalisklappe durch eine bioprothetische Klappe ersetzt.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN