Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Eitrige Labyrinthitis

(eitrige Labyrinthitis)

Von

Mickie Hamiter

, MD, New York Presbyterian Columbia

Überprüft/überarbeitet Mai 2023
DIE AUSGABE FÜR MEDIZINISCHE FACHKREISE ANSEHEN

Eine eitrige Mittelohrentzündung (Labyrinthitis) ist eine bakterielle Infektion des Innenohrs, die oft zu Gehörlosigkeit und zum Verlust des Gleichgewichtssinns führt.

Das Labyrinth ist der knöcherne Hohlraum, der das Innenohr enthält. Das Innenohr umfasst die für das Gehör (die Hörschnecke bzw. Cochlea) und für den Gleichgewichtssinn zuständigen Organe (siehe auch Das Innenohr im Überblick Das Innenohr im Überblick Das mit Flüssigkeit gefüllte Innenohr (Labyrinth) ist eine komplexe Struktur, die aus zwei Hauptteilen besteht: Dem Hörorgan (Cochlea) Dem Gleichgewichtsorgan (Vestibularapparat) Cochlea und... Erfahren Sie mehr ).

Eine eitrige Labyrinthitis tritt in der Regel auf, wenn im Verlauf einer schweren Mittelohrentzündung (akute Otitis media Akute Mittelohrentzündung Die akute Mittelohrentzündung (Otitis media) wird durch Viren oder Bakterien verursacht, die das Mittelohr befallen. Eine akute Mittelohrentzündung tritt häufig bei Personen auf, die an einer... Erfahren Sie mehr Akute Mittelohrentzündung ), während einiger Formen von Hirnhautentzündung (Meningitis Einführung zur Meningitis Meningitis ist eine Entzündung der Gewebsschichten, die das Gehirn und das Rückenmark umgeben (Hirnhäute), und des mit Flüssigkeit gefüllten Raums zwischen den Hirnhäuten (Subarachnoidalraum)... Erfahren Sie mehr ) oder nach einer Fraktur des Schläfenbeins Schläfenbeinbruch Ein Schlag auf den Kopf kann das Schläfenbein (den Schädelknochen, der den Gehörgang, das Mittelohr und das Innenohr enthält) brechen lassen. Ein Schläfenbeinbruch kann eine Gesichtslähmung... Erfahren Sie mehr Schläfenbeinbruch im Schädel Bakterien in das Innenohr gelangen. Sie kann auch als Komplikation eines chronisch perforierten Trommelfells entstehen (wie es bei Patienten mit wiederholter Mittelohrentzündung vorkommt), insbesondere bei Personen mit Cholesteatom (Ansammlung von hautartigem Material), das im perforierten Trommelfell wächst. Cholesteatome sind nicht bösartig, können aber Knochen zerstören.

Symptome einer eitrigen Labyrinthitis

Diagnose einer eitrigen Labyrinthitis

  • Computertomographie (CT) und/oder Magnetresonanztomographie (MRT)

  • Manchmal Spinalpunktion

Ein Arzt vermutet eitrige Labyrinthitis, wenn während einer Episode akuter Mittelohrentzündung die Symptome Schwindel, Nystagmus, Hörverlust oder eine Kombination davon auftreten. Eine chronische Mittelohrentzündung oder ein Cholesteatom erhöht das Risiko einer eitrigen Labyrinthitis.

Behandlung einer eitrigen Labyrinthitis

  • Intravenöse Antibiotika

  • Ableiten von Flüssigkeit aus dem Mittelohr

Eitrige Labyrinthitis wird mit intravenös verabreichten Antibiotika behandelt. Eine weitere Behandlungsmöglichkeit ist die Myringotomie. Dabei wird das Trommelfell durchstochen, damit Flüssigkeit aus dem Mittelohr abfließen kann (siehe Myringotomie: Behandlung wiederkehrender Ohrinfektionen Myringotomie: Behandlung wiederkehrender Ohrinfektionen Myringotomie: Behandlung wiederkehrender Ohrinfektionen ). Manchmal wird eine Tympanostomie Behandlung Die akute Mittelohrentzündung (Otitis media) wird durch Viren oder Bakterien verursacht, die das Mittelohr befallen. Eine akute Mittelohrentzündung tritt häufig bei Personen auf, die an einer... Erfahren Sie mehr Behandlung durchgeführt. Bei diesem Verfahren werden Schläuche durch einen Schnitt im Trommelfell eingeführt, damit Flüssigkeit aus dem Mittelohr abfließen kann. Bei einigen Patienten ist ein umfangreicherer chirurgischer Eingriff erforderlich, bei dem der Knochen hinter dem Ohr ganz oder teilweise entfernt wird (Mastoidektomie).

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: DIE AUSGABE FÜR MEDIZINISCHE FACHKREISE ANSEHEN
DIE AUSGABE FÜR MEDIZINISCHE FACHKREISE ANSEHEN
NACH OBEN