Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Femorale Torsion

(Twisting of the Femur; Torsion of the Femur)

Von

Simeon A. Boyadjiev Boyd

, MD, University of California, Davis

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Mai 2020| Inhalt zuletzt geändert Mai 2020
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Der Oberschenkelknochen (Femur) kann bei Geburt bereits verdreht sein.

Der Hüftgelenkkopf ist der obere Teil des Oberschenkelknochens (Femur), dem größten Knochen des Beins. Der Hüftgelenkknochen kann verdreht sein (sogenannte „Torsion“), entweder nach innen (die Knie sind zueinander gewandt, mit den Zehen nach innen) oder nach außen (die Knie zeigen in entgegengesetzte Richtungen). Die Verdrehung scheint mit der Lage des Kindes zusammenzuhängen, während es in der Gebärmutter wächst. Da sie oft familiär gehäuft auftritt, können manche Menschen eine genetische Veranlagung für diese Erkrankung haben. Das Verdrehen des Hüftkopfes kommt bei Neugeborenen häufig vor.

Ärzte können diesen Geburtsfehler diagnostizieren, indem sie den Säugling auf den Untersuchungstisch legen und die Hüften in verschiedene Richtungen drehen, und beobachten, welche Bewegung eingeschränkt ist.

Behandlung

  • Manchmal operative Eingriffe

Eine innere Femurtorsion bildet sich häufig bis zum Jugendalter ohne Behandlung von selbst wieder zurück. Eine Beratung mit einem Orthopäden und eine Operation sind häufig für Kinder vorbehalten, die einen Defekt der Wirbelsäule haben, z. B. Spina bifida oder bei den Kindern, bei denen die Torsion die Gehfähigkeit einschränkt.

Eine äußere Torsion bildet sich in der Regel von selbst wieder zurück, besonders, nachdem das Kind zu stehen und gehen gelernt hat. Wenn die äußere Torsion nach dem 8. Lebensjahr weiterbesteht, ist eine Beratung mit einem Orthopäden erforderlich, da das Kind möglicherweise zur Korrektur einen operativen Eingriff benötigt.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN