Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Lädt...

Rachen und Speiseröhre

Von

Atenodoro R. Ruiz, Jr.

, MD, The Medical City, Pasig City, Metro-Manila, Philippines

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Okt 2019| Inhalt zuletzt geändert Okt 2019
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Kurzinformationen
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Quellen zum Thema

Der Rachen (Pharynx – Rachen) liegt hinter und unter dem Mund. Wenn Nahrung und Flüssigkeiten den Mund verlassen, passieren sie den Rachen. Das Schlucken von Nahrung und Flüssigkeiten beginnt willentlich und geht automatisch weiter. Ein kleiner muskulärer Lappen (die Epiglottis) verschließt sich und verhindert so, dass Nahrung und Flüssigkeiten die Luftröhre (Trachea) hinab in Richtung der Lungen gelangen. Der hintere Anteil der oberen Mundbegrenzung (der weiche Gaumen) hebt sich an und verhindert so, dass Nahrung und Flüssigkeiten in die Nase hochsteigen. Das Zäpfchen, eine kleine Klappe, die am weichen Gaumen sitzt, verhindert, dass Flüssigkeit in die Nasenhöhle hochsteigt.

Das Verdauungssystem

Das Verdauungssystem

Die Speiseröhre ist ein dünnwandiger Muskelkanal, der mit Schleimhaut ausgekleidet ist und den Rachen mit dem Magen verbindet. Nahrung und Flüssigkeiten werden nicht nur durch die Schwerkraft durch die Speiseröhre befördert, sondern auch durch wellenförmige rhythmische Muskelkontraktionen, die Peristaltik. An jedem Ende der Speiseröhre befinden sich ringförmige Muskeln (der obere und untere Speiseröhrensphinkter), die sich öffnen und schließen. Die Speiseröhrensphinkter verhindern im Normalfall das Zurückfließen des Mageninhalts in die Speiseröhre oder den Rachen.

Wie die Speiseröhre funktioniert

Beim Schlucken gelangt die Nahrung vom Mund in den Rachen, der auch als Pharynx bezeichnet wird (1). Der obere Ösophagussphinkter öffnet sich (2), damit die Nahrung in die Speiseröhre gelangen kann, wo sie durch wellenartige Muskelbewegungen, die Peristaltik, nach unten befördert wird (3). Die Nahrung passiert dann den unteren Ösophagussphinkter (4) und gelangt in den Magen (5).

Wie die Speiseröhre funktioniert
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Gastroösophageale Refluxkrankheit
Video
Gastroösophageale Refluxkrankheit
Der gastrointestinale Trakt oder kurz GI-Trakt umfasst die Mundhöhle, den Kehlkopf, die Speiseröhre...
3D-Modelle
Alle anzeigen
Koloskopie
3D-Modell
Koloskopie

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN