Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Lädt...
Kurzinformationen

Übersicht über allergische Reaktionen

Von

The Manual's Editorial Staff

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Apr 2019
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Das Immunsystem ist das körpereigene Abwehrsystem. Seine Funktion besteht darin, den Körper bei der Bekämpfung von Erkrankungen und Infektionen zu unterstützen. Das Immunsystem reagiert in der Regel auf Bakterien, Viren und Krebszellen und bekämpft sie. Eine Allergie besteht, wenn das körpereigene Immunsystem auf etwas harmloses, wie etwa Nahrungsmittel, Pflanzen oder Medikamente, reagiert.

Was ist eine allergische Reaktion?

Eine allergische Reaktion eintritt, wenn man etwas anfasst, isst oder einatmet, worauf man allergisch ist. Allergische Reaktionen können leicht oder schwerwiegend verlaufen.

  • Leichte Reaktionen sind unangenehm und lästig.

  • Schwerwiegende Reaktionen können lebensbedrohlich sein.

Was löst eine allergische Reaktion aus?

Es gibt keine sicheren Annahmen, wieso manche Menschen durch Kontakt mit einer Substanz auf diese allergisch reagieren und andere nicht.

  • Allergien scheinen erblich zu sein.

  • Substanzen, mit denen eine Person im Kindesalter in Berührung kam, oder im Kindesalter konsumierte Nahrungsmittel beeinflussen möglicherweise das Allergierisiko.

Zu den Substanzen, die gehäuft allergische Reaktionen auslösen, gehören:

  • Hausstaub

  • Tierische Haar- und Hautschuppen

  • Pollen (von Bäumen, Gräsern, Büschen)

  • Schimmelpilze

  • Bestimmte Lebensmittel

  • Bestimmte Medikamente

Was sind die Symptome einer allergischen Reaktion?

Leichte allergische Reaktionen können verursachen:

  • Wässrige, juckende Augen

  • Laufende Nase und Niesen

  • Juckende Haut, gelegentlich mit einem Hautausschlag (Quaddeln)

Schwerwiegende allergische Reaktionen (Anaphylaxie) können verursachen:

  • Geschwollene Augen, Lippen, Zunge und geschwollenen Rachen

  • Pfeifende Atemgeräusche und Atemschwierigkeiten

  • Magenkrämpfe, Übelkeit und Erbrechen

  • Schwindelgefühl und Ohnmacht infolge eines Blutdruckabfalls

  • Tod

Wie erkennen Ärzte, ob ich eine allergische Reaktion habe?

Sie basieren in der Regel auf Symptomen und Untersuchungsergebnissen. Dennoch kann es für Ärzte schwer sein, genau den Allergieauslöser zu bestimmen. Zu diesem Zweck können sie Haut- und Bluttests anordnen.

Wie wird eine allergische Reaktion behandelt?

Bei milden Reaktionen wird möglicherweise Folgendes verabreicht:

  • Kortikosteroidhaltige Nasensprays

  • Antihistaminika

  • Abschwellende Mittel

  • Augentropfen

Bei schwerwiegenden Reaktionen ist möglicherweise Folgendes erforderlich:

  • Eine Adrenalinspritze

  • Antihistaminika und Kortikosteroide, injiziert durch eine Vene (intravenös)

  • Medikamente und Flüssigkeiten, injiziert durch eine Vene zur Erhöhung des Blutdrucks

  • Medikamente zur Eröffnung der Atemwege und Erleichterung des Atems

  • In manchen Fällen ein Beatmungsschlauch, eingeführt in den Hals zur künstlichen Beatmung und Erleichterung des Atems

Wie kann eine allergische Reaktion verhindert werden?

Die wichtigste Vorsorgemaßnahme gegen allergische Reaktionen ist:

  • Die Vermeidung allergischer Auslöser

  • Sind allergische Auslöser nicht vermeidbar, sollen Allergiespritzen in Betracht gezogen werden.

Maßnahmen zur Vermeidung des Allergens können umfassen:

  • Absetzen eines Präparats

  • Haustiere nicht ins Haus oder nur in bestimmte Zimmer zu lassen

  • Verwendung hocheffizienter HEPA-Filter (Schwebstofffilter) und damit ausgestatteter Staubsauger

  • Verzicht auf bestimmte Lebensmittel

  • Entfernen oder Umstellen von Dingen, auf denen sich Staub ansammeln kann, wie z. B. Polstermöbeln, Teppichen oder Krimskrams

  • Überziehen von Matratzen und Kissen mit speziellen Bezügen, die für Hausstaubmilben undurchlässig sind

  • Verwendung von Kissen aus Kunstfaser

  • Häufiges Waschen der Bettbezüge, Kissenbezüge und Decken mit heißem Wasser

  • Häufiges Putzen des Hauses/der Wohnung, einschließlich Staubwischen, Staubsaugen und feuchtes Aufwischen

  • Verwendung einer Klimaanlage und eines Entfeuchters im Keller und anderen feuchten Räumen

  • Ausrotten von Küchenschaben

Von Ärzten verordnete Allergiespritzen beinhalten eine Substanz, auf die man allergisch ist. Anfänglich werden Spritzen mit einer äußerst geringen Menge dieser Substanz verabreicht. Diese Menge ist zu gering, um eine schwerwiegende Reaktion zu verursachen. Anschließend werden Spritzen mit steigender Menge dieser Substanz gegeben. Auf diese Weise kann sich der Körper an diese Substanz gewöhnen und reagiert nicht darauf. Allergiespritzen wirken nicht immer. Falls sie wirksam sind, kann ihre Anwendung von dauernder Natur sein.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Übersicht über das Immunsystem
Video
Übersicht über das Immunsystem

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN