Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Kurzinformationen

Nasenrachenkrebs

Von

The Manual's Editorial Staff

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Mai 2020| Inhalt zuletzt geändert Mai 2020
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten
Quellen zum Thema

Was ist Nasenrachenkrebs?

Der Nasenrachenraum bzw. Nasopharynx ist der obere Teil des Rachens hinter der Nase. Nasenrachenkrebs ist eine Krebserkrankung des Nasopharynx.

  • Nasenrachenkrebs tritt besonders häufig bei Menschen auf, die in Südchina oder Südostasien leben oder deren Familie aus diesen Gegenden stammt – bei anderen Bevölkerungsgruppen ist er selten.

  • Nasenrachenkrebs führt häufig zu Knoten im Hals.

  • Außerdem kann es zu Verstopfungen der Nase, Schwerhörigkeit, einem Völlegefühl oder Schmerzen in den Ohren sowie zu Blut in der Spucke oder beim Schnäuzen kommen.

  • Nasenrachenkrebs wird mit Strahlentherapie, Chemotherapie und gelegentlich mit einem chirurgischen Eingriff behandelt.

Lage des Nasenrachenraums

Lage des Nasenrachenraums

Was sind die Ursachen von Nasenrachenkrebs?

Die genaue Ursache von Nasenrachenkrebs ist nicht bekannt. Es wird angenommen, dass das Epstein-Barr-Virus (das für das Pfeiffersche Drüsenfieber verantwortlich ist) eine Rolle spielt. Bei folgenden Personen besteht ein höheres Risiko für Nasenrachenkrebs:

  • Familienangehörige mit Nasenrachenkrebs

  • Häufige Ernährung mit Stock- und Klippfisch sowie nitrathaltigen Lebensmitteln (z. B. Hot Dogs, Würstchen und Aufschnitt)

  • Südchinesische oder südostasiatische Herkunft

Was sind die Symptome von Nasenrachenkrebs?

Als erstes Symptom von Nasenrachenkrebs macht sich meistens Folgendes bemerkbar:

  • Knoten im Hals, wo sich der Krebs auf die Lymphknoten ausgeweitet hat

Weitere Symptome:

  • Gefühl der Verstopfung auf einer Seite der Nase, bisweilen mit Blutungen verbunden

  • Völlegefühl oder Schmerzen in einem Ohr

  • Schwerhörigkeit in einem Ohr

  • Schwellungen im Gesicht

Woran erkennt der Arzt Nasenrachenkrebs?

Bei Verdacht auf Nasenrachenkrebs untersucht der Arzt den Nasenrachenraum mit einem speziellen biegsamen Beobachtungstubus. Wenn dabei etwas entdeckt wird, das krebsartig sein könnte, wird eine Biopsie vorgenommen (Entnahme einer Gewebeprobe zur Untersuchung).

Falls Nasenrachenkrebs vorliegt, führt der Arzt weitere Untersuchungen durch, um festzustellen, ob sich der Krebs auf andere Bereiche des Körpers ausgebreitet hat. Solche Untersuchungen können Folgendes umfassen:

Wie wird Nasenrachenkrebs behandelt?

Nasenrachenkrebs ist einfacher zu behandeln, wenn er frühzeitig erkannt wird.

Nasenrachenkrebs wird wie folgt behandelt:

Wenn der Krebs danach erneut auftritt, kann ein chirurgischer Eingriff vorgenommen werden.

Die Bestrahlung des Nasenrachenraums kann Folgendes verursachen:

  • Verlust des Geschmackssinns

  • Mundtrockenheit

  • Schwierigkeiten beim Schlucken und Sprechen

  • Zahnprobleme, wenn die Zähne der Bestrahlung ausgesetzt wurden

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

WEITERE THEMEN IN DIESEM KAPITEL

Erfahren Sie

Testen Sie Ihr Wissen

Stimmbandlähmung
Bei einer Stimmbandlähmung lassen sich die Muskeln, welche die Stimmbänder kontrollieren, nicht mehr bewegen. Eine Stimmbandlähmung kann einseitig oder beidseitig ausfallen. Die Lähmung beider Stimmbänder ist lebensbedrohlich. Welche der folgenden Ursachen ist am wahrscheinlichsten eine Ursache für die Lähmung beider Stimmbänder?

Auch von Interesse

NACH OBEN