Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Kurzinformationen

Darminvagination

Von

The Manual's Editorial Staff

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Dez 2019| Inhalt zuletzt geändert Dez 2019
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten
Quellen zum Thema

Was ist eine Invagination?

Der Darm ist eine hohle Röhre, wie ein Schlauch. Eine Invagination ist, wenn sich Teile des Darms plötzlich ineinander stülpen. Das führt dazu, dass Ihr Darm verstopft und die Durchblutung unterbunden wird.

Eine Invagination tritt in der Regel bei Kindern zwischen 6 Monaten und 3 Jahren auf.

  • In den meisten Fällen können die Ärzte nicht sagen, warum es zu der Invagination kam

  • Ihr Kind kann Anfälle von Bauchschmerzen mit Erbrechen haben, die kommen und gehen, wobei jeder Anfall etwa 15 bis 20 Minuten dauert, bis sich das Kind wieder normal fühlt

  • Später kann sich im Stuhl Ihres Kindes Blut befinden

  • Ärzte suchen mit einem Lufteinlauf nach der Invagination und versuchen diese dann gleich zu behandeln

  • Manche Kinder benötigen eine Operation

  • Manchmal stülpt sich der Darm wieder ganz von selbst und ohne Behandlung ein

Geschieht dies nicht, und die Durchblutung des Darms ist für mehr als ein paar Stunden unterbrochen, kann ein Teil des Darms absterben und es können sich kleine Löcher bilden. Diese Löcher lassen Bakterien in den Bauchraum wandern, wo sie eine ernstzunehmende Infektion verursachen können.

Was ist eine Invagination?

Ein Darmabschnitt rutscht in einen anderen, ähnlich wie bei einem klappbaren Teleskop. Dadurch wird der Darm blockiert.

Was ist eine Invagination?

Was verursacht eine Invagination?

Ärzte wissen nicht genau, wie es zu einer Invagination bei kleinen Kindern kommt, aber es ist die häufigste Ursache einer Darmverstopfung bei Kindern im Alter von 6 Monaten bis 3 Jahren.

Wenn ältere Kinder eine Invagination haben, wurde diese üblicherweise durch ein Problem mit dem Darm verursacht, z. B. durch einen Polypen (kleine Wucherung) oder einen Tumor.

Kinder mit Mukoviszidose sind anfälliger für Invaginationen.

Was sind die Symptome einer Invagination?

Es stellen sich u. a. folgende Symptome ein:

  • Plötzliche Bauchschmerzen bei einem Kind, das sonst gesund wirkt

  • Erbrechen

Die Schmerzen und das Erbrechen dauern 15 bis 20 Minuten an, verschwinden und kommen dann wieder. Zunächst erscheint das Kind zwischen diesen Schmerzattacken gesund. Mögliche spätere Symptome:

  • Anhaltende Bauchschmerzen

  • Quengeliges und apathisches Verhalten

  • Stuhl enthält Blut und Schleim – manchmal wird das mit Johannisbeergelee verglichen

  • Fieber

Wenn der Darm beschädigt ist, können sich die Kinder im Darm ein Loch zuziehen (Perforation). Kinder mit einem Loch im Darm:

  • Sehen krank aus

  • Haben Schmerzen, wenn jemand ihren Bauch berührt

Wie können Ärzte feststellen, ob mein Kind eine Invagination hat?

Ärzte können manchmal eine Invagination als wurstförmige Masse im Bauch ihres Kindes ertasten. Zur Bestätigung werden Ärzte für gewöhnlich:

  • Eine Ultraschalluntersuchung durchführen

Wie wird eine Invagination behandelt?

Wenn die Invagination zu einem Loch im Darm geführt hat:

  • Führen die Ärzte eine Notoperation durch

Wenn kein Loch entstanden ist, behandeln die Ärzte die Invagination in der Regel mit einem Lufteinlauf.

  • Ein Arzt bläst mit einem kleinen Schlauch, der in den After Ihres Kindes geschoben wird, Luft durch den Darm

  • Die Luft zieht durch den Darm und stülpt ihn wieder aus

  • Der Arzt führt dann eine Röntgenaufnahme durch, um zu bestätigen, dass der Darm wieder normal liegt

  • Ihr Kind verbringt die Nacht im Krankenhaus

Eine Invagination kann am nächsten oder übernächsten Tag nach dem Verfahren wiederkehren. Wenn sie erneut auftritt, muss das Kind operativ behandelt werden.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Testen Sie Ihr Wissen

Stimmbandlähmung
Bei einer Stimmbandlähmung lassen sich die Muskeln, welche die Stimmbänder kontrollieren, nicht mehr bewegen. Eine Stimmbandlähmung kann einseitig oder beidseitig ausfallen. Die Lähmung beider Stimmbänder ist lebensbedrohlich. Welche der folgenden Ursachen ist am wahrscheinlichsten eine Ursache für die Lähmung beider Stimmbänder?

Auch von Interesse

NACH OBEN