Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Kurzinformationen

Legasthenie

Von

The Manual's Editorial Staff

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Okt 2019| Inhalt zuletzt geändert Okt 2019
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten

Was ist Legasthenie?

„Lega“ (lateinisch: Legere) bedeutet „Lesen“. „-Sthenie“ (griechisch: Asthenia) bedeutet „Schwäche“. Daher ist Legasthenie eine Art von Lernstörung, die Probleme beim Lesen verursacht.

Menschen mit Legasthenie haben Schwierigkeiten, Buchstaben und Wörter von der gesprochenen in die geschriebene Sprache umzusetzen.

  • Kinder mit Legasthenie fangen eventuell später als andere Kinder mit dem Sprechen an

  • Sie können Schwierigkeiten beim Sprechen, mit der Aussprache oder dem Erkennen von Lauten in Worten haben

  • Sie können Fehler machen oder mehr Zeit für das Buchstabieren, Schreiben oder Lautlesen benötigen

  • Um festzustellen, ob Ihr Kind an Legasthenie leidet, werden Pädagogen mit Ihrem Kind Lern- und Intelligenztests (IQ) durchführen

  • Legasthenie kann nicht geheilt werden, aber Lehrer werden Ihr Kind dabei unterstützen, Geschriebenes zu erkennen

Legasthenie unterscheidet sich von Minderintelligenz (intellektueller Behinderung). Kinder mit intellektueller Behinderung haben Probleme mit vielen verschiedenen Dingen, die Denken erfordern. Kinder mit Legasthenie haben meist nur Schwierigkeiten, Wörter und Buchstaben lesen zu können.

Was verursacht eine Legasthenie?

Ärzte wissen nicht, wie Legasthenie entsteht, aber sie wird häufig innerhalb der Familie vererbt.

Was sind die Symptome einer Legasthenie?

Kinder im Vorschulalter mit Legasthenie können:

  • Später mit dem Sprechen anfangen, als andere Kinder ihres Alters

  • Schwierigkeiten mit der Aussprache, Auswahl oder dem Ersetzen von Wörtern haben

  • Probleme damit haben, sich die Bezeichnungen von Buchstaben, Zahlen und Farben zu merken

Schulkinder mit Legasthenie können mit Folgendem Probleme haben:

  • Aussprache von Lauten

  • Bilden von Wortreimen

  • Erkennen der Anzahl und der richtigen Reihenfolge von Lauten in Wörtern

  • Wörter in Laute zu teilen

Viele Kinder mit Legasthenie verwechseln ähnliche Buchstaben, wie etwa b und d, oder w und m, oder n und h. Sie können auch Buchstaben eines Wortes verdrehen, z. B. indem sie on anstelle von no schreiben. Das ist nicht immer ein Zeichen für Legasthenie, denn viele kleine Kinder ohne Legasthenie machen am Anfang in der Grundschule die gleichen Fehler.

Wie kann ich feststellen, ob mein Kind an Legasthenie leidet?

Wenn Ihr Kind mit dem Lernen von Wörtern bis Mitte oder Ende des ersten Schuljahres nicht zurechtkommt, sollten Pädagogen Ihr Kind testen. Sie schauen nach anderen Problemen, die Ihr Kind daran hindern könnten, Lesen zu lernen, etwa eine Seh- oder Hörschwäche oder emotionale Probleme. In der Regel führen sie Folgendes durch:

  • Sprech-, Sprach- und Hörtests

  • Intelligenztests

  • Tests zu schulischen Fähigkeiten

Wie wird Legasthenie behandelt?

Legasthenie wird mit speziellen Lehrmethoden behandelt. Diese Methoden helfen Ihrem Kind, Wörter zu erkennen.

Lehrer nutzen einen multisensorischen Unterricht (Lehrmethode, die Sehen, Hören, Bewegung und Berühren als Aktivitäten umfasst), um Kindern bei Folgendem zu helfen:

  • Verbinden der Buchstaben des Alphabets mit ihren dazugehörigen Lauten (Phonetik)

  • Aussprechen von Wörtern

  • Verstehen, was sie lesen

  • Verarbeitung von Lauten, z. B. die Aneinanderreihung von Lauten, um Wörter zu bilden, Wörter in einzelne Teile zu zerlegen und die Laute in Wörtern zu lokalisieren

Älteren Kindern mit Legasthenie kann mit technischen Hilfsmitteln geholfen werden, wie z. B.:

  • Hörbücher anhören

  • Einen Computerbildschirmleser verwenden, der den Text laut vorliest

  • Notizen mit digitalen Aufzeichnungsgeräten machen

In den USA sieht das Bildungsgesetz für Personen mit Behinderungen Bildungsgesetz für Amerikaner mit Behinderungen (Individuals with Disabilities Education Act; IDEA) vor, dass Kinder mit Legasthenie an öffentlichen Schulen kostenlos und angemessen unterrichtet werden. Der Unterricht muss so wenig restriktiv wie möglich und so inklusiv wie möglich sein. Das heißt, dem Kind muss jede Möglichkeit geboten werden, mit Gleichaltrigen ohne Legasthenie zu interagieren und es muss den gleichen Zugang zu vorhandenen Ressourcen erhalten.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Testen Sie Ihr Wissen

Neutropenie
Der Begriff „Neutropenie“ bezeichnet eine außergewöhnlich niedrige Anzahl von Neutrophilen, einer Art der weißen Blutkörperchen im Blut. Welches der folgenden Symptome ist häufig der erste Hinweis auf eine Neutropenie?

Auch von Interesse

NACH OBEN