honeypot link

Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Kurzinformationen

Zwerchfellhernie

Von

The Manual's Editorial Staff

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Apr 2020| Inhalt zuletzt geändert Apr 2020
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten

Das Zwerchfell (Diaphragma) ist der Muskel, der die Brust vom Bauch abtrennt und beim Atmen hilft. Ein Bruch (Hernie) ist eine Öffnung oder ein Schwachpunkt in den Muskeln.

Was ist eine Zwerchfellhernie?

Eine Zwerchfellhernie ist eine Öffnung oder eine Schwachstelle im Zwerchfell (Diaphragma), durch das Bauchorgane in den Brustraum wandern können.

  • Babys können mit einer Zwerchfellhernie geboren werden

  • Magen, Darm, Leber oder Milz des Babys können sich auf einer Seite in die Brust ausstülpen und auf die Lunge drücken

  • Eine Zwerchfellhernie ist fast immer auf der linken Seite zu finden

  • Sie kann bei der Geburt zu schweren Atemproblemen führen

Wenn die Bauchorgane vor der Geburt in den Brustkorb gedrückt werden, entwickelt sich die Lunge auf dieser Seite möglicherweise nicht normal. Wenn die Bauchorgane nach der Geburt in den Brustkorb gedrückt werden, hat Ihr Baby Atemprobleme.

Was verursacht eine Zwerchfellhernie?

Ärzte sind sich nicht sicher, warum manche Babys eine Zwerchfellhernie entwickeln, sie tritt aber oft bei Babys mit anderen Geburtsfehlern auf.

Woran erkennt der Arzt, dass mein Kind eine Zwerchfellhernie hat?

Ärzte können eine Zwerchfellhernie vor der Geburt des Babys während einer routinemäßigen Ultraschalluntersuchung feststellen. Nach der Geburt führen Ärzte auch eine Röntgenuntersuchung durch.

Wie wird eine Zwerchfellhernie behandelt?

Zur Behandlung einer Zwerchfellhernie wird der Arzt:

  • Ihrem Baby bei Bedarf Sauerstoff über ein Beatmungsgerät verabreichen (Beatmungsgerät)

  • Eine Operation zur Reparatur des Bruchs oder der Schwachstelle des Zwerchfells vornehmen

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN