honeypot link

Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Kurzinformationen

Überblick über die verringerte Blutplättchenzahl (Thrombozytopenie)

Von

The Manual's Editorial Staff

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Okt 2019| Inhalt zuletzt geändert Okt 2019
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten

Was ist eine niedrige Anzahl der Blutplättchen?

Blutplättchen sind kleine Zellen, die in der Blutbahn zirkulieren und die Blutgerinnung unterstützen. Wie die anderen Blutkörperchen werden auch sie im Knochenmark gebildet. Blutplättchen werden auch Thrombozyten genannt.

In einer Blutprobe liegt normalerweise eine bestimmte Anzahl an Blutplättchen vor. Diese Zahl ist die Blutplättchenzahl.

  • Ist die Blutplättchenzahl niedrig, dann liegt eine Neigung zu Blutungen vor.

  • Es kann zu winzigen lila Punkten auf der Haut oder zu Nasenbluten und Zahnfleischbluten kommen.

  • Eine sehr niedrige Blutplättchenzahl kann zu Blutungen im Gehirn oder starken Blutungen aus dem Darm führen.

  • Viele Faktoren können eine niedrige Blutplättchenzahl verursachen.

  • Mit Untersuchungen kann nach der Ursache gesucht werden.

  • Die Ursache der niedrigen Blutplättchenzahl wird behandelt und die Betroffenen erhalten ggf. eine Blutplättchentransfusion.

Wodurch wird eine niedrige Blutplättchenzahl verursacht?

Viele Faktoren können eine niedrige Blutplättchenzahl verursachen:

  • Schwangerschaft: Einige Schwangere mit Präeklampsie haben wenige Blutplättchen.

  • Krebs: Leukämie und andere Krebsarten, die das Knochenmark betreffen

  • Infektionen: HIV-Infektion, Hepatitis C, Mononukleose, körperweite bakterielle Infektionen (Sepsis)

  • Medikamente: Heparin, bestimmte Antibiotika, Krebsmedikamente

  • Vergrößerte Milz: Blutplättchen können in einer vergrößerten Milz eingeschlossen oder zerstört werden.

Was sind die Symptome einer niedrigen Blutplättchenzahl?

Das Hauptsymptom einer niedrigen Blutplättchenzahl sind übermäßige Blutungen. Folgende Symptome sind möglich:

  • Winzige rote Flecken auf der Haut oder im Mund

  • Blutergüsse nach sehr kleinen Verletzungen

  • Zahnfleischbluten

  • Starke Menstruationsblutung

Je geringer die Anzahl der Blutplättchen ist, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit für Blutungen. Bei einer sehr geringen Anzahl von Blutplättchen kann es zu starken Blutungen aus dem Darm oder zu lebensbedrohlichen Blutungen im Gehirn kommen.

Welche Tests sind bei einer niedrigen Blutplättchenzahl notwendig?

Manchmal ist das Problem, das die niedrige Blutplättchenzahl verursacht hat, offensichtlich, wie eine Schwangerschaft, eine schwere Infektion oder die Anwendung bestimmter Medikamente.

Wenn sich die Ärzte bezüglich der Ursache der niedrigen Blutplättchenzahl nicht sicher sind, können sie Folgendes tun:

  • Bluttests

  • Knochenmarkbiopsie (Entnahme einer Probe des Knochenmarks zur Untersuchung unter dem Mikroskop)

Wie wird eine niedrige Blutplättchenzahl behandelt?

Das Wichtigste ist, die Ursache der niedrigen Blutplättchenzahl zu behandeln. Wenn zum Beispiel die Anwendung eines Medikaments die niedrige Blutplättchenzahl verursacht hat, wird das Medikament, wenn möglich, abgesetzt. Ist die Ursache eine Infektion, dann wird diese behandelt.

In seltenen Fällen erhalten Betroffene Folgendes:

  • Blutplättchentransfusion

  • Medikamente zur Verbesserung der Blutgerinnung

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN