Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Erhöhtes HDL-Cholesterin

Von

Michael H. Davidson

, MD, FACC, FNLA, University of Chicago Medicine, Pritzker School of Medicine

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Apr 2020| Inhalt zuletzt geändert Apr 2020
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Ein erhöhter HDL-Spiegel (High-Density-Lipoprotein-Wert) ist ein ungewöhnlich hoher HDL-Cholesterinspiegel im Blut.

Ein hoher HDL-Cholesterinspiegel (das „gute“ Cholesterin) kann das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall senken. Bei einigen genetischen Störungen kann jedoch auch der HDL-Cholesterinspiegel erhöht sein. Bei diesen Erkrankungen schützt der hohe HDL-Spiegel möglicherweise nicht vor Herzinfarkten Akute Koronarsyndrome (Herzinfarkt, Myokardinfarkt, instabile Angina pectoris) Akute Koronarsyndrome sind die Konsequenz aus einem plötzlichen Verschluss in einer Koronararterie. Dieser Verschluss führt je nach Lage und Größe zu einer instabilen Angina pectoris oder einem... Erfahren Sie mehr Akute Koronarsyndrome (Herzinfarkt, Myokardinfarkt, instabile Angina pectoris) oder Schlaganfällen Überblick über den Schlaganfall Bei einem Schlaganfall verstopfen oder reißen die Arterien, die das Gehirn versorgen. Dadurch stirbt das Hirngewebe in einem Teil des Gehirns ab (Hirninfarkt) und es kommt sehr plötzlich zu... Erfahren Sie mehr , vermutlich weil die Krankheit auch andere Veränderungen der Lipidspiegel und andere Anomalien verursacht, wenn der Körper die Nahrung aufspaltet.

Erhöhte HDL-Spiegel können

  • Primäre Erythrozytose: Durch eine Genmutation verursacht sein

  • Sekundäre Erythrozytose: Werden durch eine andere Erkrankung verursacht

Hauptursachen für erhöhte HDL-Spiegel sind:

  • Genmutationen, die zu einer Überproduktion oder verminderten Abbau des HDL führen

Sekundäre Ursachen für hohes HDL-Cholesterin umfassen alle der Folgenden:

Hohe HDL-Cholesterinwerte werden anhand von Bluttests diagnostiziert, die den Lipidspiegel im Blut messen. Wenn bei einem Patienten, der keine Lipidsenker nimmt, ein hoher HDL-Spiegel festgestellt wird, sucht der Arzt nach der Ursache des Anstiegs der Spiegel.

Eine Störung, die sehr hohe HDL-Spiegel verursacht, wird behandelt.

CETP-(Cholesterinester-Transfer-Protein)-Mangel

Ein CETP-(Cholesterinester-Transfer-Protein)-Mangel ist eine seltene autosomal-rezessive Störung, die durch eine Mutation des CETP-Gens verursacht wird. Da CETP bei der Übertragung von Cholesterin aus dem HDL auf andere Lipoproteine hilft, beeinflusst der CETP-Mangel den LDL-(Low-Density-Lipoprotein)-Cholesterinspiegel und verlangsamt die Entfernung des HDL-Cholesterins aus dem Blut. Betroffene haben keine Symptome, aber ein hohes HDL-Cholesterin im Blut. Eine Behandlung ist nicht erforderlich.

Familiäre Hyperalphalipoproteinämie

Die familiäre Hyperalphalipoproteinämie ist eine autosomal-dominante Erkrankung, die durch verschiedene Genmutationen verursacht wird. Die Störung wird in der Regel diagnostiziert, wenn bei einem routinemäßigen Bluttest ein erhöhter HDL-Cholesterinspiegel festgestellt wird. Die meisten Betroffenen haben keine Symptome. Eine Behandlung ist nicht erforderlich.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie
Testen Sie Ihr Wissen
Hypolipidämie
Menschen mit seltenen Erbkrankheiten, die abnormal niedrige LDL-Cholesterinspiegel wie Abetalipoproteinämie und Hypobetalipoproteinämie produzieren, haben möglicherweise fettigen Stuhl, Wachstumsstörungen und entwickeln möglicherweise welche der folgenden Erkrankungen?

Auch von Interesse

NACH OBEN