Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Lädt...

Schenkelblock

Von

L. Brent Mitchell

, MD, Libin Cardiovascular Institute of Alberta, University of Calgary

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Jul 2019| Inhalt zuletzt geändert Jul 2019
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Kurzinformationen
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Quellen zum Thema

Unter Schenkelblock versteht man eine Form der teilweisen oder totalen Unterbrechung der elektrischen Reizerregungsleitung, die durch den rechten oder linken Tawara-Schenkel führt.

Das His-Bündel besteht aus einer Gruppe von Fasern, die die elektrischen Impulse aus dem Atrioventrikularknoten ableiten. Es teilt sich in zwei Schenkel auf. Der linke Schenkel führt die elektrischen Impulse zum linken Ventrikel, der rechte Schenkel führt sie zum rechten Ventrikel. Die Leitungsbahn kann sowohl im linken wie auch im rechten Schenkel unterbrochen sein.

Der linke Schenkel teilt sich weiter in zwei Zweige auf, den vorderen und hinteren Strang (Faszikel). Wenn die Reizleitung durch einen dieser Stränge blockiert ist, bezeichnet man die Blockade als Hemiblock oder faszikulären Block.

Die Bahn der Reizleitung im Herzen

Der Sinusknoten (1) gibt einen elektrischen Impuls ab, der durch den rechten und linken Vorhof (2) wandert und beide stimuliert, sich zusammenzuziehen. Mit leichter Verzögerung erreicht der elektrische Impuls den Atrioventrikularknoten (3). Anschließend wandert der elektrische Impuls hinunter zum His-Bündel (4), das sich in den rechten Tawara-Schenkel für den rechten Ventrikel (5) und den linken Tawara-Schenkel für den linken Ventrikel (5) teilt. Der Impuls breitet sich durch die Ventrikel aus und stimuliert diese zur Kontraktion.

Die Bahn der Reizleitung im Herzen

Ein Schenkelblock verursacht normalerweise keine Beschwerden. Der Rechtsschenkelblock ist an sich nicht gefährlich und kann bei offensichtlich gesunden Menschen auftreten. Jedoch kann er auch ein Zeichen für eine gravierende Herzschädigung sein, etwa durch einen überstandenen Herzinfarkt.

Der Linksschenkelblock ist häufiger ernst. Bei älteren Menschen deutet er oftmals auf eine koronare Herzkrankheit aufgrund von Atherosklerose hin.

Mit einer Elektrokardiographie (EKG) kann ein Schenkelblock diagnostiziert werden. Jede Form eines Blockes zeigt ein für sie charakteristisches Muster.

Normalerweise ist keine Behandlung erforderlich.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Koronarangiographie: Fluoroskopie
Video
Koronarangiographie: Fluoroskopie
Bei der Koronarangiographie wird die Fluoroskopie (ein kontinuierliches Röntgenverfahren)...
3D-Modelle
Alle anzeigen
Rechtsherzkatheterisierung durch die Pulmonalarterie
3D-Modell
Rechtsherzkatheterisierung durch die Pulmonalarterie

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN