Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Lädt...

Tornwaldt-Zyste

Von

Clarence T. Sasaki

, MD, Yale University School of Medicine

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Jan 2020| Inhalt zuletzt geändert Jan 2020
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Quellen zum Thema

Eine Tornwaldt-Zyste ist eine seltene, gutartige (benigne) Zyste in der Mitte des Nasenrachenraums, die sich infizieren kann.

Die Tornwaldt-Zyste bildet sich im Nasenrachenraum, der den Bereich von der Rückseite des Nasengangs bis oberhalb des weichen Gaumens umfasst. Die Zyste kann sich infizieren und eitern, was mit einem übelriechenden Geschmack und Geruch, einer Blockierung der Eustachi-Röhre (Röhre, die das Mittelohr mit den Nasengängen verbindet) und Halsschmerzen einhergeht. (Siehe Abbildung Lage des Nasenrachenraums.)

Lage des Nasenrachenraums

Lage des Nasenrachenraums

Zur Diagnose einer Tornwaldt-Zyste führt der Arzt einen flexiblen Beobachtungsschlauch durch die Nase ein (sogenanntes Nasopharyngoskop). Der Arzt bestätigt die Diagnose einer Tornwaldt-Zyste mit bildgebenden Verfahren wie Computertomographie (CT) oder Magnetresonanztomographie (MRT).

Ein chirurgischer Eingriff wird vorgenommen, um die Zyste zu entleeren oder zu entfernen.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Paukenröhrchen
Video
Paukenröhrchen
Wenn Schallwellen das Ohr erreichen, werden sie durch das trichterförmige Außenohr kanalisiert...
3D-Modelle
Alle anzeigen
Akute Otitis media
3D-Modell
Akute Otitis media

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN