Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Köhler-Knochenkrankheit

(Köhler's Bone Disease)

Von

Frank Pessler

, MD, PhD, Hannover, Germany

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Okt 2020| Inhalt zuletzt geändert Okt 2020
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Quellen zum Thema

Morbus Köhler bezieht sich auf das Absterben (Nekrose) des Kahnbeins der Fußwurzel (ein Knochen des Fußrückens) aufgrund einer Durchblutungsstörung.

Morbus Köhler zählt zu den Osteochondrosen, einer Gruppe von Störungen der Wachstumsfuge der Knochen, die auftreten, wenn das Kind sehr rasch wächst. Ärzte sind sich nicht sicher, was eine Osteochondrose verursacht, aber die Störungen scheinen erblich bedingt. Morbus Osgood-Schlatter, Perthes-Legg-Calvé-Krankheit und die Scheuermann-Krankheit sind weitere Osteochondrosen.

Morbus Köhler wird durch eine schlechte Durchblutung des Kahnbeins der Fußwurzel verursacht. Die schlechte Durchblutung führt dazu, dass das Kahnbein abstirbt und in sich zusammenfällt. Wie es zu dieser schlechten Durchblutung kommt, ist nicht bekannt.

Sie betrifft gewöhnlich Kinder im Alter von 3 bis 5 Jahren (häufiger Jungen) und in der Regel nur einen Fuß. Der Fuß schwillt an und schmerzt, und das Fußgewölbe ist empfindlich. Belastungen und Gehen erhöhen die Beschwerden, und der Gang des Kindes ist gestört.

Fußknochen

Fußknochen

Diagnose

  • Röntgenaufnahmen

Röntgenbilder zeigen, dass das Kahnbein zunächst abgeflacht und verhärtet ist und später auseinander bricht, bevor es wieder heilt und sich zu Knochen verhärtet. Außerdem kann durch vergleichende Röntgenaufnahmen der betroffenen und nicht betroffenen Seite bestimmt werden, wie weit die Krankheit fortgeschritten ist.

Behandlung

  • Ruhe und Schmerzmittel

  • Manchmal ein Gips

Die Köhler-Knochenkrankheit dauert selten länger als 2 Jahre an. Wichtig sind Ruhe und Schmerzlinderung, während Überbelastung vermieden werden muss. Die Krankheit heilt normalerweise ohne Behandlung und ohne langfristige Folgen. In ernsten Fällen kann es hilfreich sein, dass das Kind unter dem Knie einige Wochen einen Gehgips trägt, der unter dem Fußgewölbe richtig geformt ist. Krücken sind bei einem Gehgips häufig nicht nötig.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN