Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

Lädt...

Benigne Kehlkopftumoren

Von

Clarence T. Sasaki

, MD, Yale University School of Medicine

Inhalt zuletzt geändert Jul 2017
Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
Quellen zum Thema

(Für maligne Larynxtumoren siehe Larynx-Krebs.)

Benigne Kehlkopftumoren wie juvenile Papillome, Hämangiome, Fibrome, Chondrome, Myxome und Neurofibrome können in allen Larynxbereichen auftreten. Papillome und Neurofibrome können bösartig werden.

Zu den Symptomen benigner Kehlkopftumoren zählen Heiserkeit, hauchige (breathy) Stimme, Dyspnoe, Aspiration, Dysphagie,, Otalgie (Ohrenschmerzen) und Hämoptyse. Als Otalgie werden Ohrschmerzen durch Reizung oder Aufblähung des Nervus Vagus bezeichnet, und diese werden häufiger durch einen wachsenden bösartigen Tumor verursacht.

Die Diagnose von benignen Kehlkopftumoren stützt sich auf die direkte oder indirekte Sichtbarmachung des Larynx mit ergänzender CT-Untersuchung.

Durch Entfernen des Tumors lassen sich die Stimme, eine intakte Verschlussfunktion und freie Atempassage wiederherstellen. Kleinere Tumoren können endoskopisch und in Allgemeinanästhesie mit dem CO2-Laser exzidiert werden. Wenn größere Läsionen die Larynxgrenzen überschritten haben, ist oft eine Pharyngotomie oder Larynxfistel erforderlich.

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Wie Nasenbluten behandelt wird (Epistaxis)
Video
Wie Nasenbluten behandelt wird (Epistaxis)
3D-Modelle
Alle anzeigen
Mittelohr und Innenohr
3D-Modell
Mittelohr und Innenohr

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN