Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

honeypot link

Dermatozoenwahn

Von

James G. H. Dinulos

, MD, Geisel School of Medicine at Dartmouth

Inhalt zuletzt geändert Sep 2018
Zur Patientenaufklärung hier klicken.

Bei Dermatozoenwahn glauben Patienten fälschlicherweise, von Parasiten befallen zu sein.

Bei den Patienten besteht die unerschütterliche Überzeugung, dass sie von Insekten, Würmern, Milben, Läusen oder anderen Organismen befallen sind. Oft beschreiben sie sehr lebhaft, wie der Organismus in ihre Haut gelangt ist und sich in ihrem Körper bewegt und bringen oft Proben von Haaren, Haut und Debris mit, wie getrockneten Schorf, Staub und Fussel auf Objektträgern oder in Schachteln (das Matchbox-Zeichen) mit, um den Parasitenbefall zu beweisen. Der Zustand wird als eine somatoforme Form der wahnhaften Störung angesehen. Die Patienten können andere psychiatrische oder körperliche Erkrankungen haben (z. B. strukturelle Störungen des Gehirns, toxische Psychose).

Diagnose

  • Klinische Untersuchung

Die Diagnose wird über eine Anamnese und eine klinische Untersuchung vermutet. Die Beurteilung erfordert, dass ein echter Parasitenbefall und andere physiologische Erkrankungen mittels sorgfältiger körperlicher und Laboruntersuchungen, wie Nativpräparaten und anderen klinisch indizierten Tests, ausgeschlossen werden.

Therapie

  • Psychologische Unterstützung und möglicherweise Antipsychotika

Es ist wichtig, eine einfühlsame und unterstützende Beziehung mit dem Patienten aufzubauen. Obwohl sie häufig abgelehnt wird, erfolgt die effektivste Behandlung mit Neuroleptika (siehe Tabelle Konventionelle Antipsychotika Konventionelle Antipsychotika Antipsychotische Medikamente werden aufgrund auf ihrer Affinität für spezifische Neurotransmitterrezeptoren und ihrer Wirkung in konventionelle Antipsychotika und Antipsychotika der 2. Generation... Erfahren Sie mehr ). Typischerweise muss den Patienten versichert werden, dass das Medikament den Parasiten behandelt, und jedwede Hinweise darauf, dass etwas anderes behandelt wird, führen zur Blockade und/oder zum Rückzug. Daher erfordert eine effektive Behandlung oft diplomatisches Geschick und das Wahren einer Balance zwischen der Durchführung der geeigneten Therapie und dem Recht des Patienten, über die Zusammenhänge aufgeklärt zu werden.

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
Testen Sie Ihr Wissen
Nagelerkrankungen und Dystrophien
Eine ansonsten gesunde 42-jährige Frau kommt in die Praxis, weil sich in den letzten drei Monaten an drei Nägeln ihrer linken Hand allmählich Rillen gebildet haben. Sie sagt, dass ihre Nägel schwach seien und seitdem leicht splittern und brechen würden. Die körperliche Untersuchung zeigt Längsrillen an allen drei Nägeln, wobei einer der Nägel gesplittert ist. Es werden keine weiteren Anomalien festgestellt. Welche der folgenden dermatologischen Erkrankungen ist am wahrscheinlichsten mit der Vorstellung dieser Patientin verbunden?

Auch von Interesse

NACH OBEN