honeypot link

Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Kurzinformationen

Knochen

Von

The Manual's Editorial Staff

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Mai 2020
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten

Was sind Knochen?

Knochen sind starke, starre Strukturen aus Proteinen und Mineralien wie Kalzium.

Ihre Knochen sind für Folgendes zuständig:

  • Sie verleihen Ihrem Körper seine Gestalt und Form

  • Sie schützen Ihre Organe; Ihr Schädel schützt zum Beispiel Ihr Gehirn

  • Sie enthalten das Knochenmark, aus dem Blutkörperchen gebildet werden

Knochen haben eine harte, dichte Außenschicht, die ihnen Festigkeit gibt. Das Innere der Knochen ist porös (von kleinsten Löchern durchsetzt), damit Blut hindurchfließen kann. Das Innere der Knochen enthält auch das Knochenmark. Die Außenseite der Knochen ist von einer dünnen Gewebeschicht umhüllt, der sogenannten Knochenhaut, die der Ernährung der Knochen dient.

Was bewirken Knochen?

Knochen verleihen Ihrem Körper seine Form und Struktur, sodass Sie sich bewegen können.

Was sind Gelenke?

Gelenke hat es dort, wo zwei Knochen aufeinandertreffen.

Die Gelenke würden auseinanderfallen, wenn sie nicht von Bändern zusammengehalten würden.

  • Bänder sind harte, aber flexible Gewebestränge, die über ein Gelenk von einem Knochen zum anderen wachsen.

Gelenke werden von mehreren unterschiedlichen Bändern zusammengehalten. Durch die Bänder und die Form der Knochenenden lassen sich die Gelenke nur in bestimmte Richtungen bewegen. Zum Beispiel kann das Kniegelenk gebeugt und gestreckt, aber nicht zur Seite bewegt werden.

Einige Gelenke wie die Schulter sind äußerst beweglich. Andere Gelenke wie die zwischen den Rippen und der Wirbelsäule bewegen sich nur ganz wenig.

Wie die Bänder verbinden die Muskeln zwei Knochen über ein Gelenk hinweg. Wenn sich Muskeln zusammenziehen, ziehen sie das Gelenk auf oder zu.

Wie wachsen Knochen?

Wenn Sie ein Skelett sehen, denken Sie vielleicht, dass Knochen nicht lebendig, sondern eher wie Röhren oder Holzstäbe sind. Das stimmt aber nicht:

  • Knochen sind lebendes Gewebe.

  • Wie alle lebenden Gewebe müssen auch Knochen konstant mit Blut versorgt werden, um Sauerstoff und Nährstoffe zu erhalten.

Die Knochen von Kindern wachsen, indem sie an den Enden länger werden. Am Ende der Knochen von Kindern befindet sich ein weicher Teil, die sogenannte Wachstumsfuge. Wachstumsfugen bilden neues Knochenmaterial, wodurch die Knochen länger werden. Während der Adoleszenz verwandeln sich die Wachstumsfugen der Kinder in einen harten Knochen, sodass die Knochen nicht mehr länger werden.

Doch selbst die Knochen von Erwachsenen werden in einem als Remodellierung oder Knochenumbau bezeichneten Vorgang ständig abgebaut und wieder neu gebildet (siehe Osteoporose).

  • Beim Knochenumbau wird altes Gewebe nach und nach durch neues ersetzt.

  • Jeder Knochen in Ihrem Körper wird auf diese Weise im Laufe von etwa zehn Jahren komplett erneuert.

Damit Knochen wachsen und sich umbauen können, brauchen sie eine konstante Versorgung mit Kalzium, anderen Mineralien, Vitamin D und bestimmten Hormonen.

Wofür ist das Knochenmark zuständig?

Die meisten Knochen haben ein poröses Zentrum (d. h., es ist von winzigen Löchern durchsetzt), welches das Knochenmark enthält. Knochenmark besteht aus speziellen Zellen (darunter auch Stammzellen), die für die Produktion von Blutkörperchen zuständig sind.

Welche Probleme können bei Knochen auftreten?

Probleme mit Knochen umfassen Folgendes:

Knochentumoren können bösartig oder gutartig sein. Einige bösartige Tumoren streuen von anderen Organen auf die Knochen.

Verschiedene Krebsarten wie das multiple Myelom, Leukämie und das Lymphom können sich im Knochenmark entwickeln.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN