Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Kurzinformationen

Schulangst

Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten

Was ist Schulangst?

Schulangst bedeutet, dass ein Kind sich weigert, in die Schule zu gehen.

  • Schulangst kommt am häufigsten bei Kindern im Alter von 5 bis 11 Jahren vor

  • Kinder mit Schulangst geben oft vor, krank zu sein, oder haben andere Ausreden, um nicht zur Schule gehen zu müssen

  • Es gibt auch Kinder, die sich schlicht weigern, in die Schule zu gehen

  • Einige Kinder gehen ganz normal in die Schule, werden aber im Lauf des Tages ängstlich oder entwickeln verschiedene Symptome

  • Kinder können Schulangst aufgrund von emotionalen Problemen, Schwierigkeiten beim Lernen oder Problemen mit einem Lehrer oder anderen Kindern haben

  • Finden Sie zusammen mit der Schule heraus, was das Problem ist

  • Manchmal ist ein Therapeut notwendig, um das Problem zu verstehen und Kindern dabei zu helfen, wieder zur Schule zu gehen

Wodurch wird Schulangst verursacht?

Was kann ich gegen die Schulangst meines Kindes tun?

Mögliche Behandlungen sind unter anderem:

  • Sich in das Problem hineinfühlen und es beheben

  • Ihr Kind nach Möglichkeit weiter in die Schule schicken – den Kindern zu erlauben, dass sie zu Hause bleiben, verstärkt die Schulangst nur und erhöht das Risiko, dass sie weiter in den Leistungen zurückfallen

  • Unter Umständen einen Therapeuten aufsuchen

Kinder mit Lernproblemen benötigen möglicherweise eine besondere Unterstützung. Lehrer können helfen, wenn Ihr Kind von anderen Kindern gemobbt oder misshandelt wird. Die Schule kann helfen, wenn Ihr Kind Schwierigkeiten mit einem Lehrer hat. Therapeuten können Kindern mit emotionalen Problemen und solchen mit einer schweren Schulangst jeglicher Ursache helfen.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Testen Sie Ihr Wissen

Postpartale Infektionen der Gebärmutter
Infektionen, die nach der Geburt eines Babys entstehen, gehen in der Regel von der Gebärmutter aus. Bei welcher der folgenden Geburtsformen ist die Wahrscheinlichkeit einer Gebärmutterinfektion erhöht?

Auch von Interesse

NACH OBEN