Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Kurzinformationen

Plötzlicher Sehverlust

Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten

Was versteht man unter einem plötzlichen Sehverlust?

Plötzlicher Sehverlust bedeutet, dass Sie Ihr ganzes oder einen Teil Ihres Sehvermögens sehr rasch verlieren. Der Verlust kann über wenige Minuten oder über ein paar Tage erfolgen. Sehverlust unterscheidet sich von verschwommenem Sehen Verschwommenes Sehen Verschwommenes Sehen bedeutet, dass Sie nicht mehr so klar oder so scharf sehen wie früher. Es ist das häufigste Problem im Zusammenhang mit dem Sehvermögen. Verschwommenes Sehen unterscheidet... Erfahren Sie mehr . Verschwommenes Sehen bedeutet, dass Sie nicht mehr so klar sehen wie früher.

  • Der Verlust des Sehvermögens kann eines oder beide Augen betreffen.

  • Der Sehverlust kann das ganze Auge oder nur einen Teil des Auges betreffen.

  • Je nachdem, was den plötzlichen Sehverlust verursacht, können Sie auch Augenschmerzen verspüren.

Plötzlicher Sehverlust ist ein Notfall – gehen Sie unverzüglich ins Krankenhaus.

Was verursacht einen plötzlichen Sehverlust?

Häufigste Ursachen:

Seltenere Ursachen:

Manche Probleme können einen totalen Sehverlust auslösen. Dieselben Probleme können auch nur einen teilweisen Verlust des Sehvermögens auslösen, wenn sie nur einen Teil des Auges betreffen.

Wann sollte ich einen Arzt aufsuchen?

Gehen Sie unverzüglich in ein Krankenhaus, wenn Sie einen plötzlichen Sehverlust erleiden. Meistens hat dies eine ernste Ursache.

Was geschieht beim Arztbesuch?

Der Arzt wird Sie nach Ihren Symptomen und Ihrer Gesundheit befragen.

Ärztliche Maßnahmen:

  • Kontrolle Ihres Sehvermögens mittels Sehprobentafel

  • Kontrolle, wie Ihre Augen auf Lichteinflüsse reagieren

  • Beobachtung, ob Sie mit den Augen einem beweglichen Objekt folgen können

  • Verabreichung von Augentropfen (ein brennendes Gefühl kann einige Sekunden andauern)

  • Betrachtung des Auges mit einer speziellen Lichtquelle mit Vergrößerungsglas (das Licht ist sehr grell)

  • Messung des Augeninnendrucks (es gibt zahlreiche Möglichkeiten, aber keine ist schmerzhaft)

  • Kontrolle, ob Sie Farben wahrnehmen können

Er kann auch andere Teile Ihres Körpers untersuchen, wie etwa Ihre Haut oder das Nervensystem.

Welche Tests sind erforderlich?

Wie wird ein plötzlicher Sehverlust ärztlich behandelt?

Der Arzt wird das Problem behandeln, das den Verlust des Sehvermögens verursacht.

In manchen Fällen wird die Behandlung Ihre Sehkraft nicht wiederherstellen, aber eine rasche Behandlung kann zum Schutz des Sehvermögens in Ihrem anderen Auge beitragen.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
WEITERE THEMEN IN DIESEM KAPITEL
Erfahren Sie
Testen Sie Ihr Wissen
Zwangsstörung
Eine Zwangsstörung (Obsessive-Compulsive Disorder, OCD) ist durch Zwangsvorstellungen oder Zwangshandlungen gekennzeichnet. Zwangsvorstellungen sind problematische Gedanken, Dränge oder Bilder, die das Denken übermäßig einnehmen. Zwangshandlungen (Rituale) sind tatsächliche oder in Gedanken durchgeführte Handlungen, zu denen sich die Betroffenen gezwungen fühlen, um ihre Angst zu mindern. In welchem Altersbereich tritt eine Zwangsstörung typischerweise erstmals auf?

Auch von Interesse

NACH OBEN