Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Lungenentzündung (Pneumonie) bei Neugeborenen

Von

Brenda L. Tesini

, MD, University of Rochester School of Medicine and Dentistry

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Jul 2020| Inhalt zuletzt geändert Jul 2020
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Eine Lungenentzündung (Pneumonie) ist eine Infektion der kleinen Lungenbläschen (Alveolen) und des umliegenden Gewebes.

  • Diese Infektion kann durch Bakterien, Viren oder Pilze ausgelöst werden.

  • Die Neugeborenen haben verschiedene Symptome, je nachdem, womit sie sich angesteckt haben.

  • Die Diagnose wird anhand einer Röntgenaufnahme des Brustkorbs und den Ergebnissen von Bluttests gestellt.

  • Die Infektion wird mit Antibiotika bekämpft.

Eine Lungenentzündung (Pneumonie) ist bei Neugeborenen die häufigste schwere bakterielle Infektion nach der Sepsis Sepsis bei Neugeborenen Eine Sepsis ist eine schwere Reaktion des Körpers auf eine Infektion, die durch das Blut verbreitet wird. Neugeborene mit einer Sepsis wirken insgesamt krank – sie sind lustlos, essen schlecht... Erfahren Sie mehr . Eine Lungenentzündung, die bereits bei oder innerhalb von Stunden nach der Geburt beginnt, wird als früher einsetzende Lungenentzündung bezeichnet. Eine Lungenentzündung (Pneumonie), die im Alter von 7 Tagen beginnt, wird als spät einsetzende Lungenentzündung bezeichnet. Eine spät einsetzende Lungenentzündung (Pneumonie) tritt am häufigsten bei Neugeborenen in Neugeborenen-Intensivstationen Neugeborenen-Intensivstation (NICU) Störungen bei Neugeborenen können entstehen vor der Geburt, während der Fötus im Mutterleib heranreift während der Wehen und der Entbindung Nach der Geburt Etwa 10 Prozent der Neugeborenen benötigen... Erfahren Sie mehr auf, die einen Beatmungsschlauch (endotracheale Intubation – siehe Künstliche Beatmung Künstliche Beatmung Künstliche Beatmung erfolgt über ein Beatmungsgerät, das den Luftstrom in die Lunge und aus ihr heraus unterstützt. Manche Patienten mit respiratorischer Insuffizienz benötigen ein solches Beatmungsgerät... Erfahren Sie mehr ) aufgrund von Lungenproblemen benötigen. Ein Beatmungsschlauch erhöht das Risiko für eine Lungenentzündung (Pneumonie).

Eine Lungenentzündung (Pneumonie) kann durch verschiedene Erreger wie Bakterien, Viren oder Pilze ausgelöst werden, die in die Lungen gelangen. Neugeborene infizieren sich, nachdem sie den Geburtskanal der Mutter passiert haben oder nach Kontakt mit Erregern auf der Neugeborenen-Intensiv- oder Säuglingsstation.

Symptome einer Lungenentzündung (Pneumonie) bei Neugeborenen

Die Symptome einer bakteriellen Lungenentzündung (Pneumonie) hängen davon ab, wann sich das Kind angesteckt hat.

Neugeborene mit spät einsetzender Lungenentzündung (Pneumonie) entwickeln unerklärliche Atemprobleme und benötigen eventuell zusätzlichen Sauerstoff oder mehr Atmungsunterstützung. Die Menge an Auswurf (dicker oder verfärbter Schleim) erhöht sich und verändert sich (z. B. wird dicker und ist braun). Die Säuglinge können sehr krank sein und eine instabile Körpertemperatur haben.

Diagnose einer Lungenentzündung (Pneumonie) bei Neugeborenen

  • Röntgenaufnahme des Brustkorbs

  • Bluttests

  • Pulsoximetrie

  • Sputumtests

Zur Diagnose einer Lungenentzündung (Pneumonie) wird eine Röntgenaufnahme des Brustkorbs erstellt. Sie führen Bluttests durch, um nach Bakterien im Blut zu suchen. Da Säuglinge mit Lungenentzündung (Pneumonie) einen niedrigen Sauerstoffgehalt im Blut haben können, messen die Ärzte den Sauerstoffgehalt im Blut, indem sie einen Sensor an einem Finger oder einem Ohrläppchen anbringen. Dieser Test wird Pulsoximetrie Pulsoximetrie Bei der Blutgasanalyse wird der Sauerstoff- und Kohlendioxidgehalt im arteriellen Blut gemessen und der pH-Wert des Blutes bestimmt. Die Entnahme einer Blutprobe aus einer Arterie mit einer... Erfahren Sie mehr genannt. Es kann auch eine Sputumprobe (Probe vom Auswurf) entnommen werden, um nach Bakterien zu suchen.

Da sich eine durch Bakterien verursachte Lungenentzündung (Pneumonie) ausbreiten kann, können Neugeborene auf eine Sepsis hin getestet werden, was eine Spinalpunktion umfasst (siehe: Diagnose einer Sepsis Diagnose Eine Sepsis ist eine schwere Reaktion des Körpers auf eine Infektion, die durch das Blut verbreitet wird. Neugeborene mit einer Sepsis wirken insgesamt krank – sie sind lustlos, essen schlecht... Erfahren Sie mehr ).

Vorbeugung vor einer Lungenentzündung (Pneumonie) bei Neugeborenen

Eine spät einsetzende Lungenentzündung (Pneumonie) kann oft verhindert werden, indem das Neugeborene nur für eine begrenzte Zeit einen Beatmungsschlauch bekommt. Auch Händewaschen, Handschuhe und die Desinfektion von Oberflächen können helfen, eine spät einsetzende Lungenentzündung (Pneumonie) zu verhindern.

Behandlung einer Lungenentzündung (Pneumonie) bei Neugeborenen

  • In die Vene (intravenös) verabreichte Antibiotika

  • Manchmal ein Beatmungsgerät oder andere Behandlungen

Zur Behandlung einer Lungenentzündung (Pneumonie) bei Neugeborenen verabreichen Ärzte intravenöse Antibiotika. Sobald der verantwortliche Erreger identifiziert wurde, kann die Antibiotikatherapie bei Bedarf angepasst werden.

Neben der Antibiotikatherapie können andere Behandlungen, z. B. der Einsatz einer Maschine, die den Luftaustausch zu und von der Lunge unterstützt (Beatmungsgerät Künstliche Beatmung Künstliche Beatmung erfolgt über ein Beatmungsgerät, das den Luftstrom in die Lunge und aus ihr heraus unterstützt. Manche Patienten mit respiratorischer Insuffizienz benötigen ein solches Beatmungsgerät... Erfahren Sie mehr ), Infusionen mit Flüssigkeiten, Blut- und Blutplasmatransfusionen sowie blutdruck- und kreislaufstabilisierende Medikamente notwendig werden.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Testen Sie Ihr Wissen

Impfungen für Kinder
Welcher der folgenden Begriffe ist ein weiterer Begriff für „Impfung“?

Auch von Interesse

NACH OBEN