Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

honeypot link

Pilonidalkrankheit

Von

Parswa Ansari

, MD, Hofstra Northwell-Lenox Hill Hospital, New York

Inhalt zuletzt geändert Jul 2018
Zur Patientenaufklärung hier klicken.
Quellen zum Thema

Unter der Pilonidalkrankheit versteht man einen akuten Abszess oder eine chronisch drainierende Fistel in der Sakrokokzygealgegend.

Die Pilonidalkrankheit tritt meist bei jungen, stark behaarten weißen Jugendlichen auf, aber findet sich ebenso bei Frauen. Eine oder mehrere in der Medianlinie oder benachbart der Medianlinie in der Haut der Sakralregion auftretende Taschen oder Höhlen können einen Hohlraum bilden, der oft Haar enthält. Die Läsion ist in der Regel asymptomatisch, infizierte Formen sind schmerzhaft.

Die Behandlung eines akuten Abszesses erfolgt durch Inzision und Drainage. In der Regel persistieren eine oder mehrere drainierende Höhlen. Diese müssen durch Exzision und primären Verschluss oder durch eine offene Technik (z. B. Zystotomie, Marsupialisation) versorgt werden. Antibiotika sind in der Regel nicht notwendig.

Größere Zysten können eine Rotationslasche benötigen, um den Defekt zu schließen.

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.

Auch von Interesse

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN