Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Diffuse axonale Verletzung

Von

James E. Wilberger

, MD, Drexel University College of Medicine;


Gordon Mao

, MD, Johns Hopkins University

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Dez 2019| Inhalt zuletzt geändert Dez 2019
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Quellen zum Thema

Eine diffuse axonale Verletzung ist eine häufige Läsion der Axone, eines Teils der Nervenzellen im Gehirn.

Die Nervenimpulse verlassen die Nervenzellen über einen Teil der Nervenzelle, das Axon genannt wird. Bei einer diffusen axonalen Läsion sind die Axone im Gehirn geschädigt.

Typischer Aufbau einer Nervenzelle

Eine Nervenzelle (Neuron) besteht aus einem großen Zellkörper und Nervenfasern – einer ausgedehnten Verlängerung (Axon), um Impulse auszusenden, und normalerweise vielen Abzweigungen (Dendriten), um Impulse zu empfangen.

Typischer Aufbau einer Nervenzelle

Zu den üblichen Ursachen einer diffusen axonalen Verletzung zählen Stürze und Autounfälle. Diffuse axonale Läsionen können beim Schütteltrauma auftreten, bei dem das Gehirn des Babys durch gewaltsames Schütteln oder Wegschleudern verursacht wird. In Folge einer diffusen axonalen Schädigung können die Hirnzellen absterben, was zu einer Schwellung und verstärktem Druck im Gehirn (intrakranieller Druck) führen kann. Der verstärkte Druck kann die Verletzung verkomplizieren, indem die Blutzufuhr zum Hirn gedrosselt wird.

Eine diffuse axonale Läsion führt typischerweise zur Bewusstlosigkeit, die länger als 6 Stunden anhält. Manchmal zeigt die Person andere Symptome von Hirnschäden. Erhöhter Druck innerhalb des Schädels kann zum Koma führen.

Für gewöhnlich wird eine Computertomographie (CT) oder eine Magnetresonanztomographie (MRT) durchgeführt, um eine diffuse axonale Läsion festzustellen.

Die Behandlung einer diffusen axonalen Verletzung erfolgt ähnlich wie die Behandlung anderer Kopfverletzungen. Ärzte achten beispielsweise auf die richtige Atmung und einen entsprechenden Blutdruck und ergreifen Maßnahmen, um den Druck im Schädel einzudämmen.

Chirurgische Eingriffe sind nicht hilfreich.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Testen Sie Ihr Wissen

Bleivergiftung
Kinder sind besonders anfällig für Bleivergiftungen. Blei verursacht den größten Schaden in welchem sich entwickelnden Körpersystem?

Auch von Interesse

NACH OBEN